HTC-One-SV-640×435

HTC präsentiert das LTE-Smartphone One SV für Deutschland

HTC hat soeben ein verhältnismäßig preisgünstiges LTE-Smartphone* für den deutschen Markt vorgestellt und erweitert damit erneut die beliebte One-Serie. Das HTC One SV unterstützt die drei deutschen LTE-Frequenzbänder und kann somit entweder im Telekom*, Vodafone* oder O2*-Netz verwendet werden. Das Gerät bewegt sich ansonsten im Mittelklasse-Bereich und wird zu einem UVP von 400 Euro ab der ersten Januarwoche erhältlich sein.

Das HTC One SV bewegt sich bei den technischen Spezifikationen zwischen dem One S sowie One V und ist mit einem 4,3 Zoll großen SLC-Display* ausgestattet, welches mit Corning Gorilla Glass 2 geschützt ist und über eine WVGA-Auflösung verfügt (480 x 800 Pixel). Angetrieben wird das Smartphone* von einem Qualcomm Snapdragn S4 Dual-Core Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz und besitzt ncoh einen Adreno 305 als unterstützende Grafikeinheit. Als interner Speicher kommen nur 8 Gigabyte zum Einsatz, die aber mit Hilfe einer microSD-Karte erweitert werden können. Daneben setzt HTC auf einen Arbeitsspeicher von 1 Gigabyte, einem 1800 mAh starken Akku, einer 5 Megapixel Kamera mit f/2.0 Blende auf der Rückseite und einer 1,6 Megapixel Kamera auf der Front. Außer der LTE-Unterstützung ist das One SV auch mit Dualband-WLAN, NFC und Bluetooth 4.0 ausgestattet. Leider hat HTC dem Gerät nur Android 4.0 Ice Cream Sandwich spendiert, allerdings soll ein Update auf Android 4.1 Jelly Bean noch im ersten Quartal 2013 folgen.

Neben der LTE-Version des One SV steht allerdings auch eine 3G-Variante zur Verfügung, die für einen UVP von 399 Euro in den Handel kommt und eine minimal schlechtere CPU besitzt, ansonsten jedoch identische Spezifikationen besitzt.

Bei YouTube gibt es auch schon das erste deutsches Hands-On-Video:

Bisher noch keine Bewertung.
Bitte warten ...