Installous-Alternative installiert gecrackte Apps ohne iOS 6 Jailbreak

China ist einer der wichtigsten Märkte auf der Welt und wird sich in Zukunft für Apple als ein gewinneintreibendes Standbein entwickeln. Mit dem iPhone 5  hat das Unternehmen aus Cupertino einen neuen Rekordverkauf erreicht und im Allgemeinen sind die Apple-Geräte in China sehr beliebt. Aus dem Land der Mitte kommt jetzt auch ein Tool, mit dem man Apps ohne zu bezahlen auf das iOS-Gerät installieren kann. Ein iOS 6 Jailbreak* wird hierfür nicht benötigt.

Das chinesische Tool, welches auch nur in der heimischen Sprache zur Verfügung steht, kann wie gesagt normalerweise kostenpflichte Apps auf das jeweilige Gerät installieren. Ein alternativer App-Shop ist erhältlich, in dem alle Apps kostenlos angeboten werden. Interessanterweise wird für diese Prozedur kein Jailbreak* vorausgesetzt, man lädt die gewünschte App einfach nur herunter und synchronisiert das Gerät im Anschluss. Die so installierten Apps sind dann wie gewohnt auf dem iOS-Gerät zu finden, können allerdings nicht aktualisiert werden. Zusätzlich stehen auch noch weitere Funktionen bereit, die sich einige Apple-Benutzer des Öfteren gewünscht haben. Somit wird ebenfalls ein direkter Zugriff auf das Dateisysten ermöglicht, aber auch das Sichern von Installationspaketen wird bewerkestelligt. Daneben sind auch noch viele weitere Features verfügbar, die einen großen Mehrwert mit sich bringen.

Es ist zu bedenken, dass dieser Beitrag keine Anleitung* für die illegale Beschaffung enthält und nur informieren soll, dass immer noch die ein oder anderen Sicherheitslücken im System zu finden sind. Die Hacker werden also immer eine Möglichkeit finden, um den Käfig von Apple zu umgehen. Apps, die man regelmäßig benutzt, sollte man in jedem Fall erwerben, um die Entwickler auch zukünftig zu unterstützen.

via caschy




Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar