iPad 5 im März: Dünner, leichter und im iPad-mini-Design

iPad 5 im März: Dünner, leichter und im iPad-mini-Design

Apple hat im Herbst etwas vorschnell das iPad der vierten Generation vorgestellt, um das Sortiment auf den Lightning-Connector abzustimmen und natürlich eine potentere Hardware anzubieten. Bei dem Display und den technischen Daten kann man auch nicht meckern, aber das Gewicht und die Dicke des Gerätes sind doch die größten Kritikpunkte beim größeren iPad.

Die japanische Webseite Macotakara möchte wohl auch an Heiligabend für Aufmerksamkeit sorgen und hat kurzerhand frische Gerüchte zur nächsten iPad-Generation veröffentlicht. Obwohl das Unternehmen aus Cupertino erst vor wenigen Monaten den traditionellen Aktualisierungszyklus ignoriert hat und überraschenderweise ein neues iPad auf den Markt geworfen hat, soll bereits im Frühjahr die nächste Generation auf die Kunden warten. Insgesamt sollen dabei die oben genannten Kritikpunkte eliminiert werden und es soll deutlich dünner sowie leichter ausfallen, als das aktuelle iPad-Modell. Des Weiteren wird spekuliert, dass sich das neue Apple-Tablet am iPad mini orientiert und die Design-Elemente des kleineren Bruders übernimmt. Daneben konnten die Japaner wohl auch erste Ausmaße in Erfahrung bringen, die sich um 4 mm in der Höhe, 17 mm in der Breite und 2 mm in der Tiefe verringern sollen. Zur Orientierung das aktuelle iPad besitzt die die Maße 241,2 x 185,7 x 9,4 mm. Eine konkrete Gewichtangabe fehlt allerdings noch, es bleibt aber zu hoffen, dass Apple einen deutlichen Fortschritt in diesem Bereich erzielt, um das iPad wieder handlicher zu gestalten.

Es bleibt zu bedenken, dass all dies natürlich nur reine Gerüchte sind und ich bin mir persönlich immer noch nicht sicher, ob Apple wirklich in so kurzer Zeit wieder eine weitere Generation auf den Markt bringen wird. Ein verkürzter Zyklus würde erneut die Kunden verärgern und für viel Kritik sorgen, aber auf der anderen Seite scheint das aktuelle iPad auf Grund des Gewichts nicht wirklich gut bei den Apple-Fans anzukommen. Apple könnte sich diesbezüglich gewzungen fühlen eine Aktualisierung durchzuführen, um nicht weitere Marktanteile zu verlieren.

via 9to5Mac

Teile diesen Beitrag:

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an