iPhone 5: Impressionen vom Verkaufsstart in China, Malaysia und weiteren Ländern

iPhone 5: Impressionen vom Verkaufsstart in China, Malaysia und weiteren Ländern

Anfang des Monats hat Apple bereits bekannt gegeben, dass das iPhone 5 im Laufe des Dezembers in weiteren 50 Ländern auf den Markt kommt und somit eine weitreichende Verfügbarkeit gewährleistet. Vor zwei Tagen hat das Unternehmen aus Cupertino einen ersten Schritt gewagt und das Apple-Smartphone in dreiunddreißig Nationen veröffentlicht.

Am 14. Dezember hat das iPhone 5 einen erneuten Verkaufsstart vollbracht und unter anderem in China sein Debüt gefeiert. Das Smartphone aus dem Hause Apple steht nun in insgesamt 80 Ländern zur Verfügung und kann neuerdings auch in Brasilien, Chile, Russland, Türkei, Südafrika, China sowie 27 anderen Nationen erworben werden. Die chinesischen Kollegen von MICgadget haben über den Verkaufsstart des Gerätes in China berichtet und aufgezeigt, dass nur sehr wenige Kunden vor den Apple Stores gewartet haben. Es soll der bisher am wenigsten ereignisreiche Start eines iPhones gewesen sein.

Der Piper-Jaffray-Analyst Gene Munster hat allerdings auch den Grund für den geringen Andrang aufgezeigt. Apple hat zu Beginn des Marktstarts ein neues Reservierungssystem eingeführt, um das Chaos vor den Stores zu vermeiden. Das iPhone 5 kann in China nur noch über dieses System erworben werden und führte dementsprechend dazu, dass keine Warteschlangen entstanden sind. Nichtsdestotrotz scheint das neue Apple-Smartphone auch im Land der Mitte erfolgreich zu sein, denn China Unicom hat kürzlich berichtet, dass mehr als 300.000 Vorbestellungen eingegangen sind.

Teile diesen Beitrag:

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an