iPhone 5 Nachfrage immer noch sehr hoch – iPad mini kannibalisiert das iPad 4

iPhone 5 Nachfrage immer noch sehr hoch – iPad mini kannibalisiert das iPad 4

Neben dem neuen iPhone 5, welches weiterhin sehr gut bei den Kunden ankommt, hat Apple in diesem Herbst auch einen neuen Formfaktor im eigenen Tablet-Sortiment eingeführt und das iPad mini auf den Markt gebracht. Das 7,9 Zoll große Gerät scheint bei den Kunden sehr gut anzubekommen und das iPad der vierten Generation regelrecht zu kannibalisieren.

Das iPhone 5 kann sich immer noch großer Beliebtheit erfreuen und nachdem das Apple-Smartphone die Lieferproblematik überstanden hat, sollen nun auch die Verkaufszahlen des Gerätes steigen. In Gesprächen mit den Apple-Zuliefererkette konnte Shaw Wu von Sterne Agee in Erfahrungen bringen, dass die Lieferzeiten der Lieferanten bei nur noch einem Tag liegen und somit genug Exemplare für den Markt hergestellt werden können. Somit erwartet Shaw Wu, dass im aktuell laufenden Geschäftsquartal über 47,5 Millionen Smartphones über die Ladentheke geben. Die Allgemeinheit erwartet hingegen, dass zwischen 45 und 46 Millionen Geräte verkauft werden.

Im Gegensatz dazu wurde aber die Vorhersage für die iPad-Verkäufe von 25 Millionen Tablets auf lediglich 23,5 Millionen Geräte runtergesetzt. Somit liegt seine Erwartung im Mittelbereich der allgemeinen Einschätzungen von 23 bis 24 Millionen verkauften iPads. Die Zahlen wurden runtergeschraubt, weil das iPad mini in der Vergangenheit nur in mäßigen Stückzahlen zur Verfügung stand und sich das iPad der vierten Generation auch nicht ausgesprochen gut verkauft hat. Es sollen sich ebenfalls sehr viele Kunden eher für das iPad mini entschieden haben als für das größere iPad mit dem Retina-Display.

via AppleInsider

Teile diesen Beitrag:
Sag uns, was du davon hältst:

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an