iPhone 5S und iPad 5 in Zukunft mit IGZO-Panels?

iPhone 5S und iPad 5 in Zukunft mit IGZO-Panels?

Noch mindestens ein halbes Jahr, dann wird Apple die nächste iPhone- und iPad-Generation auf den Markt bringen und dieses Mal vermutlich auf eine neue Technologie setzen, um das Gerät dünner und leichter zu bauen. Das Halbleitermaterial Indium-Gallium-Zink-Oxid (IGZO) erlaubt die Produktion von neuen Display-Panels, die nicht nur platzsparender konzipiert sind, sondern auch weniger Strom verbrauchen.

Der taiwanesische Branchendienst DigiTimes hat erneut diese Technologie für zukünftige iOS-Geräte in Gespräch gebracht und konnte in Erfahrung bringen, dass das Unternehmen aus Cupertino momentan evaluiert, wie viele IGZO-Panels im nächsten Jahr geliefert werden können. Hauptlieferant für die neuen Displays soll hauptsächlich der japanische Konzern Sharp sein, aber es wird zusätzlich überprüft, ob AU Optronics die Produktion unterstützen kann. Die Kapazitäten müssten ausreichen, ob das komplette mobile Sortiment von Apple auszustatten und im Zuge dessen würde sich Apple auch weiter von Samsung als Lieferant entfernen.

The sources said Apple is in further discussions with Sharp over IGZO panel production capacity estimates for 2013 and is also inquiring about whether AU Optronics’ (AUO) L5C line could be used to produce the technology.

Darüber hinaus hat zeitgleich auch die Firma Innolux Corporation die neue IGZO-Technologie von Sharp lizensiert und könnte möglicherweise in Zukunft auch in die Zuliefererkette von Apple einsteigen.

Mit diesem Schritt könnte Apple das originale iPad endlich wieder handlicher, dünner und leichter konzipieren. In der aktuellen Generation wiegt das Tablet mit 662 Gram mehr als die Konkurrenz und kann auch in der Dicke nicht überzeugen. Aus diesem Grund scheint auch die Nachfrage am iPad mini größer auszufallen als beim normalen iPad.

Quelle DigiTimes

Teile diesen Beitrag:

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an