iTunes 11: Duplikatsuche wird durch Update zurückkommen – Cover Flow Adieu

Apple hat in der vergangenen Woche die langersehnte iTunes-Version 11 der Öffentlichkeit freigegeben und eine komplette Rundumerneuerung des Medienverwalters vollführt. Bei dem Versionswechsel sind allerdings auch die ein oder anderen Funktionen aus dem Sortiment gefallen, zu denen sich Apple nun geäußert hat.

Apple hat gegenüber AllThingsD mittgeteilt, dass die CoverFlow-Funktion nicht mehr zurückkommen wird, denn laut Angaben des kalifornischen Unternehmens haben zu wenige Nutzer diese Darstellungsweise verwendet. Dagegen gibt es gute Nachrichten zur Duplikatsuche, die in der ersten Version von iTunes 11 auch nicht vorhanden ist, aber durch ein kleineres Update in Zukunft wird angeboten werden soll. Somit wird es sehr bald wieder möglich sein doppelte Titel in der Medienbibliothek zu finden.

Fans of iTunes will notice some omissions and flaws. The long-touted Cover Flow carousel of album covers has been dumped. The company says it found too few users considered it useful. A feature that finds duplicate entries is missing. Apple says it will soon be restored in a minor update of the program.



  1. Karl-Heinz Bloehmann

    Soso zu wenig Nutzer für Coverflow. Ich fand es klasse und für mich war es ein Alleinstellungsmerkmal von iTunes (als Music-Player). Jetzt kann man getrost Media-Monkey verwenden.


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar