Blackberry Z10, Apple iPhone 5 und Google Nexus 4 im Vergleich

Vor wenigen Minuten hat Research in Motion neben seinem neuen Betriebssystem Blackberry 10 auch zwei neue Smartphones vorgestellt. Bevor Thorsten Heins, seines Zeichens CEO bei RIM, auf die neuen Geräte einging, gab er bekannt, dass RIM ab sofort Blackberry heißt. Auf der einen Seite wurde uns das Blackberry Q10 vorgestellt, ein Smartphone* mit typischer Blackberry QWERTY-Tastatur. Auf der anderen Seite wurde das lang ersehnte Blackberry Z10 präsentiert, welches rein auf „Touch“ optimiert ist. Grund genug einen Vergleich zwischen dem neuen Blackberry Smartphone* und dem Google Nexus 4 und Apple iPhone 5 vorzunehmen. 

Das Blackberry Z10 ist von seinen Abmessungen genau zwischen iPhone 5 und Nexus 4 angesiedelt. Mit einer Höhe von 130mm ist es knapp 7mm größer als ein iPhone 5, aber auch 3mm kleiner als ein Nexus 4. Bei der Dicke sind Blackberry Z10 und Nexus 4 mit 9mm auf dem gleichen Level, das iPhone hingegen nimmt mit seinen 7.6mm ganz klar die Favoritenrolle ein.

Beim Display* setzt Blackberry auf eine Diagonale von 4.2 Zoll, dessen Auflösung 1280×768 Pixel beträgt. Damit beherbergt das Blackberry Z10 eines der schärfsten Displays und erreicht eine Pixeldichte von 356ppi. Sowohl iPhone 5 als auch Nexus 4 haben hier eindeutig das Nachsehen. In Bezug auf CPU-Leistung ist es momentan schwer ein Urteil zu fällen, da das neue Blackberry OS noch nicht ausgiebig getestet wurde. Wie man jedoch bei der Keynote feststellen konnte, läuft alles sehr flüssig und ruckelfrei.

Einen Vorteil scheint das BB Z10 gegenüber seinen Kontrahenten jedoch zu haben, es verfügt über einen microSD-Kartenslot, so dass der interne Speicher um weitere 32GB vergrößert werden kann. Auch der neue Datenturbo LTE ist mit an Bord, womit zumindest das Google Nexus 4 und zum Teil auch das iPhone 5 (wegen eingeschränkten Frequenzen) ausgestochen wäre.




Schreibe einen neuen Kommentar