HTC One X: T-Mobile und O2-Geräte erhalten Update auf Android 4.1 Jelly Bean

Mitte Dezember hat HTC über die offizielle Facebook-Seite bekannt gegeben, dass das HTC One X ab sofort das Update auf Android* 4.1 Jelly Bean erhält. Zu diesem Zeitpunkt haben allerdings nur die Geräte von Vodafone* und natürlich auch ohne Branding die Softwareaktualisierung bekommen. Die Deutsche Telekom* musste damals noch blöd aus der Wäsche gucken und konnte ihre Kunden nicht mit der neuen Version ausstatten.

Jetzt wurde verkündet, dass Update nun auch ebenfalls für die T-Mobile-Geräte zur Verfügung steht. Die Facebook-Seite von HTC hat dies vor etwa einer Stunde bekannt gegeben und eine Verteilung in Deutschland, Österreich und der Schweiz in Aussicht gestellt. Der Zeitpunkt für das Update ist natürlich von der jeweiligen Region abhängig und wird in mehreren Rollen ausgerollt. Die Softwareaktualisierung enthält nicht nur Performanceverbesserungen, Google Now und eine erweiterte Notification Bar, sondern auch eine leicht modifizierte Oberfläche.

Liebe Kunden,
wer von Ihnen ein gebrandetes Gerät ( T-Mobile ) hat, prüft bitte manuell ob Jelly Bean verfügbar ist. Es geht los.
Liebe Grüße & auf ein gesundes Jahr 2013. Hierbei handelt es sich um das One X !

Das Update kann direkt auf dem Gerät über die “Over-the-Air”-Funktion durchgeführt werden. Unter “Einstellungen -> Über das Telefon -> Software-Updates -> Jetzt prüfen” kann überprüft werden, ob die neue Version verfügbar ist.

[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″]Update:
Gerade eben wurde über die offizielle Facebook-Seite von HTC verkündet, dass auch die Geräte mit O2-Branding das Update auf Android 4.1 Jelly Bean erhalten. Wie oben beschrieben könnt ihr die manuelle Überprüfung unter “Einstellungen -> Über das Telefon -> Software-Updates -> Jetzt prüfen” durchführen.[/box]




Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar