iPhone 5: Apple reduzierte Bestellungen für Displays um die Hälfte

In genau elf Tagen wird Apple die Quartalszahlen der wichtigsten Verkaufszeit im Jahr veröffentlichen und nach dem Marktstart des iPhone 5 hängt von der Bekanntgabe maßgeblich die Zukunft des Unternehmens ab. Im Vorfeld ist nun das Gerücht aufgetaucht, dass Apple die Display*-Bestellungen für das Smartphone* deutlich reduzieren musste und die Nachfrage geringer ausfällt als gedacht.

Das in der Regel gut informierte Wall Street Journal hat in der vergangenen Nacht berichtet, dass Apple die Bestellungen für einige Komponenten des iPhone 5 um die Hälfte reduzieren musste. Es wird ebenfalls angegeben, dass die Nachfrage in diesem Quartal nicht so hoch ausfallen soll wie geplant und die Produktion dementsprechend runtergeschraubt werden soll. Ein Grund für den Rückgang könnten die aufkommenden Gerüchte über eine neue Generation des Apple-Smartphones sein, welches bereits im Sommer dieses Jahres vorgestellt werden soll. Ebenfalls spielen auch die Spekulationen über eine günstigere Version des iPhones eine Rolle für die niedrigere Nachfrage.

Apple selbst gibt natürlich keinerlei Auskunft über die Meldung und spätestens zu der Bekanntgabe der Quartalszahlen werden wir erfahren, wie sich das iPhone in den letzten Monaten verkauft.



  1. Reinhard

    Klartext Moritz der Apple Zug ist weg !wär fast 70 % veliert das ist schon was wo der Anleger fragt was ist hier wohl los ! IPHONE 5 4 Zoll Bildschirm ist mickrig verarbeitung naja und der Rest solala da hat Samsung einen Goldesel mit S 3 ! und mit S 4 wohl den ÜBERFLIEGER des Jahres 2013 Zeit von Apple ist vorbei weil und jetzt kommt es die Jugend es nicht will nach Neuster Umfrage und Sie sind zuteuer ! da war wohl Larry von Google besser drauf mit seinem Kampfpreis und das was er mit dem X Phone vorhat für 2013 !


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar