Samsung Galaxy Tab 3 Plus mit Exynos 5 Dual Core und 2560 x 1600 Pixel Display

Der Mobile World Congress rückt immer näher und gleichzeitig verdichten sich die Gerüchte um die neue Samsung Galaxy Tab 3 Serie. Auf der Messe soll das südkoreanische Unternehmen nicht nur das bereits bestätigt Samsung* Galaxy Note 8.0 vorstellen, sondern gleich eine Reihe von Tablets. Im Zuge der annähernden Präsentation ist nun auch ein AnTuTu Benchmark und die User-Agent-Profiles  des Galaxy Tab 3 Plus  aufgetaucht.

Die neusten Leaks zu den Samsung*-Tablets konnten die offiziellen Modellbezeichnungen und sogar auch die jeweiligen Display*-Auflösungen hervorbringen. Das neue Samsung* Galaxy Tab 3 Plus (GT-P8200) soll im Grunde die gleichen Spezifikationen beinhalten wie das Google Nexus 10. Das neue High-End-Tablet der Südkoreaner soll ein 10 Zoll großes Display* mit einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln besitzen. Angetrieben wird das Gerät von einem Exynos 5250 Dual Core-Prozessor, der mit jeweils 1,7 GHz angefeuert wird. Der Arbeitsspeicher umfasst zwei Gigabyte und als Betriebssystem soll Android* 4.2 Jelly Bean zum Einsatz kommen. Samsung wird hier allerdings mit großer Sicherheit die TouchWiz-Oberfläche einsetzen und das System mit den ein oder anderen sinnvollen Funktionen ergänzen.

Neben dem Flaggschiff-Tablet sollen auch zwei weitere Geräte in absehbarer Zeit ans Tageslicht kommen. Die User-Agent-Profile haben nicht nur das Samsung Galaxy Tab 3 mit einer Bildschirmdiagonalen von 7 oder 8 Zoll (GT-P3200) und einer Auflösung von 1024 x 600 Pixeln enthüllt, sondern auch das Samsung Galaxy Tab 3 10.1 (GT-P5200) mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln auf 10.1 Zoll. Nähere Spezifikationen sind zu den beiden Tablets aber noch nicht bekannt.

 via tabtech



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar