Apple veröffentlicht iOS 6.1.1 Beta 1 und schließt womöglich Exploits für Jailbreak

Apple veröffentlicht iOS 6.1.1 Beta 1 und schließt womöglich Exploits für Jailbreak

iOS 6.1.1

Vor nicht einmal zwei Wochen hat Apple iOS 6.1 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht. Im Zuge dessen konnten die iOS-Hacker den Jailbreak finalisieren und endlich das neue Progrämmchen namens Evasi0n veröffentlicht, welches sämtliche Geräte mit iOS 6.x unterstützt. Apple ist natürlich nicht gerade erfreut über den neuen Jailbreak und hat nach wenigen Tagen schon reagiert.

Soeben hat Apple die erste Betaversion von iOS 6.1.1 (Build 10B311)veröffentlicht und für die registrierten Entwickler über das Developer Center zur Verfügung gestellt. Die kleinere Vorabversion soll hauptsächlich Vorteile für die japanischen Nutzer bringen und die Karten-App in der Region verbessern. Sowohl das Kartenmaterial als auch die Navigation sowie die Aussprache der Straßennamen wurden optimiert. Ansonsten sind die ein oder anderen 3D-Gebäude für Tokyo hinzugekommen und verschiedene Locations haben Symbole verpasst bekommen. Insgesamt konzentriert sich das Update also nur auf die japanischen Benutzer.

Interessanter ist jedoch die Tatsache, dass Apple sehr schnell auf den neuen Untethered Jailbreak reagiert hat. Es ist sehr wahrscheinlich, dass das Unternehmen aus Cupertino in dieser iOS-Version die verwendeten Sicherheitslücken des Evasi0n-Jailbreaks behebt. In diesem Fall sollten Jailbreak-Nutzer so schnell wie möglich die SHSH-Blobs mit Hilfe von TinyUmbrella sichern und zukünftig keinesfalls ein Update auf iOS 6.1.1 durchführen.

Teile diesen Beitrag:

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an