unlock-jailbreak-ios-6

Installous, AppSync und Alternativen oder auch die Kehrseite des iOS 6.1 Jailbreaks

Vor zwei Tagen hat das Dev-Team Evad3rs den neuen Untethered Jailbreak für iOS 6.1 veröffentlicht und damit die digitalen Fesseln von Apple gelöst. Die Vorteile liegen auf der Hand, durch erweiterte Rechte kann das mobile Betriebssystem angepasst und nach den eigenen Bedürfnissen gestaltet werden. Erweiterungen, Tweaks und Apps, die sonst im App Store von Apple nicht verfügbar sind, können aus dem Cydia-Store geladen werden. Es gibt aber leider auch eine Kehrseite der Geschichte.

Der Jailbreak* ist schon seit mehreren Jahren nicht mehr aus der Apple-Community wegzudenken, besaß allerdings nicht immer den besten Ruf. Vielerorts wird das Entfesseln der iOS-Geräte mit illegalen Machenschaften in Verbindung gebracht und leider hat sich dieser Trend auch noch nicht verändert. Das Stichwort „Installous“ sollte eigentlich jedem etwas sagen und ist auch heutzutage noch präsent. Die einstige Applikation konnte über eine externe Quelle aus dem Cydia-Store geladen werden und erlaubte das Installieren von gercrackten Apps. Kostenpflichtige Apps konnten auf diesem Weg ohne etwas zu bezahlen heruntergeladen und installiert werden. Das hat zum Glück ein Ende. Hackulos, die damaligen Betreiber, haben bereits im letzten Jahr den Dienst in den Ruhestand geschickt. Ein Großteil der Jailbreak*-Nutzer mag das nicht gefallen, aber den fleißigen Entwicklern, welche monatelange oder sogar jahrelange Arbeit in eine Anwendung stecken und das eigene Leben mit dem Verkauf der App finanzieren, umso mehr. Alternativen sind natürlich schon längst im Umlauf und das Erschreckende daran ist, dass die Betreiber nicht nur die kostenpflichtigen Apps vertreiben, sondern sich auch noch an fremdem Eigentum bereichern und durch den Dienst Geld verdienen. Das Aufschalten von Werbung macht es möglich und wem kümmert es am wenigsten? Den Nutzer.

Der illegale Trend wirkt sich allerdings nicht nur auf die Programme aus dem App Store aus, sondern auch auf die Erweiterungen aus dem Cydia Store. Externe Quellen, so genannte Repositories, vertreiben die aufwendig entwickelten Tweaks für die iOS-Geräte unter der Hand und scheren sich einen Dreck um die Arbeit der vielen Programmierer. Die Motivation dahinter ist in diesem Fall nicht anders. Die illegalen Repositories haben ebenfalls Werbung auf den Seiten platziert und verdienen sich dumm und dämlich. Eine Entlohnung für die Entwickler gibt es nicht.

Umso erschreckender ist es, dass seit der Veröffentlichung des Untethered Jailbreaks jeden Tag neue Fragen (sogar während ich den Artikel schreibe) in Facebook, in Kommentaren oder per Mail eintrudeln. Allesamt wollen kostenlose Apps, Erweiterungen oder Tweaks abstauben. Das Urheberrecht wird einfach ignoriert und mit einem Klick auf den Download-Button ist man schon im zwielichtigen Geschäft der Raubkopierer gelandet. Das man im gleichen Zug an der Existenz bzw. am Gehalt der Entwickler nagt, ist den meisten nicht bewusst. Eine Entschuldigung ist das natürlich nicht, denn irgendwann sterben die kleinen Programmierer aus und können es sich nicht mehr leisten, ihre Zeit in die Entwicklung von innovativen Apps zu stecken. Aus den oben genannten Gründen werden ich auch in Zukunft keine Hilfestellungen für diese Art von illegalen Downloads geben.

Die finale Frage lautet, warum können die vielen Besitzer eines teuren Apple-Gerätes, welches bekanntlich zu den hochpreisigen Elektronikprodukten gehört, nicht den ein oder anderen Euro in den Kauf von Apps und Cydia-Tweaks stecken? In der freien Wildbahn klaut man sich doch auch nicht den täglichen Coffee-to-go oder rennt mit gestohlenen Latschen aus dem Schuhladen. Die Anonymität macht es möglich. Es ist bleibt zu hoffen, dass sich die Jailbreak*-Entwickler und vor allem auch Saurik, der für den Cydia-Store verantwortlich ist, in Zukunft auch darüber Gedanken machen und eine langfristige Methode gegen die illegalen Downloads finden wird. Bis dahin kann man nur an das Gewissen der Nutzer appellieren.

Bisher noch keine Bewertung.
Bitte warten ...


15 Kommentare

Schreibe einen Kommentar
  1. Flemmo

    Wäre es nicht möglich die betreffenden Repo’s von Cydia zu blocken? Man könnte zwar immer noch die Pakete manuell installieren. Aber wäre vielleicht mal ein Anfang!

    Bisher noch keine Bewertung.
    Bitte warten ...
    • Moritz Kloft

      Jip, oder Saurik müsste die Quellen vorher überprüfen, dann würde sich der Cydia-Store auch in Richtung Kontrolle entwickeln, aber wenigstens den Entwicklern helfen

      Bisher noch keine Bewertung.
      Bitte warten ...
  2. Bnjmn Grlch

    Klasse…
    Du sprichst mir aus der Seele.
    „Gegen Installous und Co…“

    Bisher noch keine Bewertung.
    Bitte warten ...
  3. Hayrettin Alkis

    Wenn man durch änderungen an Cydia das hinzufügen neuer Quellen verhindern könnte (z.B. man muss neue Quellen erst Aktivieren lassen) wäre dem ganzen schnell ein ende gesetzt. Vllt. aber verdienen @saurik und co. an der ganzen sache?

    Bisher noch keine Bewertung.
    Bitte warten ...
    • Mario

      Das wäre sicher möglich, jedoch schützt das nur den Cydia-Store. Zumindest wäre das aber mal ein Anfang.

      Ehrlich gesagt habe ich schon etliche Cydia-Tools gekauft. Ärgerlich ist aber dann, wenn ein Tool nicht mehr funktioniert, angefangen von PhoneItIpad, bis hin zu Swirly-SMS. Man muss wohl damit leben, dass einige Tools „aussterben“ wie PhoneItIpad, aber da habe ich auch richtig gezahlt dafür. Viellecht schaffen die das ja noch, nach ganzen 2 Jahren „Endwicklungszeit“ endlich das iPad 2 kompatibel zu machen. Bin dann auf Swirly umgestiegen und wieder 5 Euro bezahlt, was nun auch wieder nicht mehr funktioniert. Ich habe nun mal ein 3G-Modell, bin auch auf SMS angewiesen. Naja, vielleicht sind die Entwickler eben durch die Raubkopien nicht mehr motiviert genug.

      Jedenfalls wird es sicher kein Apple-Tablet mehr, die Sache mit dem JB kotzt mich an und ohne JB auch kein Whatsapp, was ich gekauft habe, aber durch ein iPad nicht nutzen kann (ohne JB). All diese Probleme hat der Android-User nicht.

      Ohne JB ist das iPad Müll. Zum Spielen ja OK, aber geschäftlich nicht zu gebrauchen.

      Ich zahle für meine Apps und möchte auch mit meinem Tablet das machen, was ich will. Leider iss Apple nicht fähig, mit der Konkurrenz nachzuziehen.

      Ohne JB wäre das iPad schon lange in der Bucht gelandet.

      Bisher noch keine Bewertung.
      Bitte warten ...
      • meierseppl

        „Ohne JB ist das iPad Müll. Zum Spielen ja OK, aber geschäftlich nicht zu gebrauchen.“

        Was ist denn im geschäftlichen Umfeld am iPad besser wenn es einen JB hat?

        Bisher noch keine Bewertung.
        Bitte warten ...
  4. Mel

    Ich sehe das auch so… Wer sich ein iPhone kauft ist sich doch sicher darüber bewusst, dass man öfter mal für apps zahlen muss, aber ich denke mal keine Massen? Und zB 2 Euro für eine App können sich die Apple user bestimmt leisten.

    Bisher noch keine Bewertung.
    Bitte warten ...
  5. Robbie

    Super Artikel Moritz , die meisten App’s kosten um 0.89€.- ,das vermag jeder der sich ein iPhone leisten kann und die 15.- für eine iTunesCard hält mir sicher 3-4 Monate !
    Fakt ist diese par Euro sollte jeder übrig haben , jeder der Arbeitet weiss man verdient seinen Gahlt nicht leicht oder würdest du UMSONST Arbeiten ? Nein oder ! Ich habe mir vor ca. einem Jahr bei Installous die App Navigon Europa runtergeladen ( 89€.- ist sehr viel Geld ) dei App funkt. super ….. habe sie aber so ca. nach einem Monat Regulär im AppShop gekauft ich bereue es nicht die App funkt TipTop man im MediaMarkt oder sonst wo muss ich für ein Navi auch bez. !!! Das gute daran ist ich bekomme regelmässig Updates für Umsonst…. Also nehmt euch mal an der Nase und fragt euch “ würde es mir gefallen wenn mein Chef aufeinmal zu mir kommt und sagt du bekommst diesen Monat KEINEN LOHN weil mir meine Kunden auch nichts Bezahlt haben ….. 🙂 grüsse Robert iDevice Fan

    Bisher noch keine Bewertung.
    Bitte warten ...
  6. Rico

    Recht haste mit allem was Du geschrieben hast ABER…solange der AppStore mit tonnenweise Apps geflutet wird die das Geld eben nicht Wert sind wird man mit illegalen Stores leben müssen. Vielleicht sollte jeder gute Entwickler darüber nachdenken erstmal eine Testversion anzubieten.DENN ICH KANN GUTEN GEWISSENS SAGEN: APPS DIE ICH DAUERHAFT NUTZE BEZAHLE ICH AUCH!!! Wenn mir aber eine Apps absolut nicht zusagt,wird diese gelöscht und gut. Also mein Motto daher: GUTES GELD FÜR GUTE!!! ENTWICKLER!!!

    Bisher noch keine Bewertung.
    Bitte warten ...
    • Moritz Kloft

      Du kannst im App Store auch Apps zurückgeben, die dir nicht gefallen haben!

      Bisher noch keine Bewertung.
      Bitte warten ...
      • Sibbl

        Nur wenn man es als versehentlichen Kauf oder andere Gründe angibt. Offiziell gibt es dafür keine Möglichkeit – man muss tricksen.

        Bisher noch keine Bewertung.
        Bitte warten ...
    • Moritz Kloft

      Du kannst im App Store auch Apps zurückgeben, die dir nicht gefallen haben!

      Bisher noch keine Bewertung.
      Bitte warten ...
  7. Sibbl

    Ich denke viele sind mittlerweile bereit Geld für Sachen zu bezahlen, die es ihrer Meinung nach Wert sind. Nicht selten sind Apps viel zu teuer und man erhält nicht das, was man erwartet. Trotz Bewertungen. So nutze ich zum Beispiel auch den Jailbreak, um Apps vor dem Kauf zu testen und zu vergleichen. Windows Phone und Android bieten entsprechende Test-Modi an, daher sehe ich die Schuld hier teilweise bei Apple.

    Mit deinem geklauten Coffee-to-go lässt es sich schlecht vergleichen. Kauft man ihn ein Mal und mag ihn nicht, ist man nicht gezwungen, noch mehr zu kaufen. Es ist keine einmalige Gebühr. Oder anders interpretiert: ist mit der Coffee-to-go zu teuer, warte ich einfach bis ich mir daheim einen günstigeren machen kann.

    Grundsätzlich sehe ich die Möglichkeit der illegalen App-Downloads wie bei Kinofilmen. Die Anzahl der Leute, die Filme laden, und trotzdem ins Kino gehen, ist höher als die derer, die nicht ins Kino gehen. Es wird kein Apple-Entwickler daran sterben.

    Bisher noch keine Bewertung.
    Bitte warten ...
  8. mash

    raub wär es wenn es auf der einen seite verschwindet aber die progz werden nur kopiert wer was auf dem kasten hat verdient sein geld schon geistig sind wir eh alle miteinander verbunden nicht nur spirituell auch wissenschaftlich erwiesen das ego kennt nur meins und deins ich find es gut wenn es eine community gibt die sich mit beschäftigt wer es verurteilt kann es ja unterlassen so einfach ist das..früher wurde alles auf vhs aus dem fernseh aufgezeichnet davon ist auch keiner ärmer geworden und unsere heutigen *stars* tanzen einen sommer und das wars..fliegen trotzdem jet

    Bisher noch keine Bewertung.
    Bitte warten ...

Schreibe einen neuen Kommentar