iOS 6.1.1 Beta 1 schließt nicht den neusten Untethered Jailbreak

Apple hat vor zwei Tagen schneller als gedacht die erste Beta von iOS 6.1.1 für die registrierten Entwickler freigegeben und sich vor allem den japanischen Benutzern in der Vorabversion gewidmet. Gleichzeitig sind auch Vermutungen aufgekommen, dass das Unternehmen aus Cupertino auf den neuen Jailbreak* reagiert und die verwendeten Sicherheitslücken in dieser Version geschlossen hat. Kurze Zeit später wurde jedoch glücklicherweiseEntwarnung gegeben.

Der iOS-Hacker Pod2G hat über Twitter mitgeteilt, dass die iOS 6.1.1 Beta nicht wie angenommen die Schwachstellen, welche von dem Untethered Jailbreak* genutzt werden, behoben hat. Die Exploits sind also weiterhin in dem Betriebssystem vorhanden, könnten aber in den nächsten Vorabversion durchaus geschlossen werden. In jedem Fall ist es abzuwarten ein Update durchzuführen, falls Apple in nächster Zeit iOS 6.1.1 für die Öffentlichkeit freigibt.

6.1.1 beta (10B311) does not fix the jailbreak*. It’ll probably happen in a future revision. Don’t upgrade though, evasi0n won’t let you jb.

In der Zwischenzeit ist es wichtig, dass die SHSH-Blobs für das jeweilige iOS-Gerät gesichert werden. Bei dem Öffnen von Cydia werden die SHSH-Blobs automatisch gesichert, aber alternativ lassen sich die Dateien auch mit Hilfe von TinyUmbrella auf dem Computer oder Mac lokal abspeichern. So geht mal auf Nummer sicher und gewährleistet die Möglichkeit einen Downgrade durchzuführen.

Bisher noch keine Bewertung.
Bitte warten ...