iPhone 5 macht Apple zum Handy-Hersteller Nummer 1 in den USA

iPhone 5 macht Apple zum Handy-Hersteller Nummer 1 in den USA

Apple hat im letzten Quartal neue Verkaufsrekorde verzeichnet, und obwohl der Aktienkurs stetig gefallen ist sowie die Analysten enttäuscht von dem Ergebnis waren, konnte der Elektronikkonzern so viel Geld einstreichen wie nie ein anderes Unternehmen zuvor. Das äußerst starke Quartal wirkt sich natürlich auch auf die Marktverteilung aus und so konnte Apple erstmalig die Spitzenposition unter den Handy-Herstellern einnehmen, zumindest in den USA.

Das Marktforschungsunternehmen Strategy Analytics konnte anhand der neusten Quartalszahlen in Erfahrung bringen, dass Apple im vierten Quartal 2012 Samsung das erste Mal vom Thron stoßen konnte. Beeindruckend ist ebenfalls, dass sich diese Statistik nicht nur auf die Smartphone-Spalte konzentriert, sondern alle verkauften Mobiltelefone mit einbezieht. Apple verkauft bekanntlich nur Smartphones und im Angesicht der steigenden Nutzer ist das natürlich auch kein Wunder. Aus dem Bericht geht hervor, dass die Kalifornier 17,7 Millionen iPhones in den letzten drei Monaten an den Mann und an die Frau bringen konnten. Das iPhone 5 wird sicherlich für einen Großteil der verkauften Geräte verantwortlich sein, aber auch das iPhone 4, welches zum Nulltarif (mit Vertrag) angeboten wird, ist in den USA weiterhin sehr beliebt. Dagegen konnte Samsung 16,8 Millionen Handys verkaufen und liegen somit etwas weniger als eine Million unter den Cupertino-Leuten. Dahinter an der dritten Stelle befindet sich LG mit etwa 4,7 Millionen abgesetzten Mobiltelefonen. Im Hinblick auf den Markt reden wir also von einem Anteil von 34 Prozent für das kalifornische Unternehmen und Samsung ist mit 32,3 Prozent knapp dahinter.

via 9to5mac
Teile diesen Beitrag:
Sag uns, was du davon hältst:

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an