iPhone 5S im Sommer, iPad 5 und iPad mini 2 im Herbst – iPhone 6 in 2014?

Der Jeffries Analyst Peter Misek hat am gestrigen Tag nicht nur über die Entwicklung des Apple TV und dessen Entwicklungsumgebung spekuliert, sondern auch über die komplette Roadmap von Apple. Dieses Jahr wird das Unternehmen aus Cupertino natürlich eine weitere iPhone-Generation auf den Markt bringen, aber auch die iPad-Modelle auf den neusten Stand bringen. Eine zeitliche Einschätzung hat der Analyst nun veröffentlicht.

Neben dem Special Event im März, der sich vorwiegend um die kleine Set-Top-Box drehen soll, behauptet Peter Misek ebenfalls, dass das iPhone 5S und das zugehörige Billig-iPhone im Sommer dieses Jahres auf den Markt kommen soll. In Anbetracht dieser Einschätzung könnte Apple das neue mobile Betriebssystem auch auf dem März-Event präsentieren, ansonsten wäre eine zeitgleiche Einführung der nächsten iPhone-Generation und iOS 7 nicht möglich. Darüber hinaus erwähnt Misek auch noch den Marktstart des fünften iPad-Modells und der neuen Version des iPad minis. Die beiden Tablets sollen im Herbst in den Handel kommen und gleichzeitig mit dem Gerüchte umwogenden Apple-Fernseher vorgestellt werden.

Der Analyst prophezeit außerdem noch, dass die Kalifornier das iPhone der achten Generation erst Mitte 2014 auf den Markt werfen werden. Probleme bei der Display*-Produktion und weitreichende Veränderungen sollen die Einführung des iPhone 6 nach hinten verschieben. Der Prozessor soll beispielsweise im 20nm-Verfahren produziert werden und so eine höhere Leistung sowie ein energieeffizienteres Arbeiten gewährleisten. Ein Wechsel von Samsung* auf Taiwan Semiconductor Manufacturing Company als Lieferant könnte ein Grund für die Verschiebung sein. In Sachen Größenordnung erwartet Misek eine Bildschirmdiagonale von 4,8 Zoll und den Einsatz der IGZO-Technologie. Änderungen an dem Betriebssystem sollen das Paket abrunden.

via MacRumors




Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar