Galaxy Note 8.0 Hands-on (8)

MWC 2013: Samsung Galaxy Note 8.0 im ersten Hands-On-Video

Galaxy Note 8.0 Hands-on (8)

Am gestrigen Tag hat Samsung im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona das Galaxy Note 8.0 einem ausgewählten Kreis von Presseleuten präsentiert. Die Südkoreaner haben glücklicherweise die Pepcom-Veranstaltung zum Anlass genommen, das Tablet auch noch einmal den ein oder anderen Blogs zur Verfügung zu stellen und so konnten auch wir uns das neue Note-Gerät einmal genauer anschauen.

Das neue Tablet ist das Mittelding zwischen dem Note 2 mit einem 5,5 Zoll Display* und dem Note 10.1. Das Gerät verfügt über einen 8 Zoll großes Display* mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln, einen 1,6 GHz starten Exynos-Prozessor und zwei Gigabyte Arbeitsspeicher. Das Samsung Galaxy Note 8.0 kommt entweder mit einem internen Speicher von 16 oder 32 Gigabyte daher, kann aber per microSD-Karte erweitert werden. Auf der Rückseite ist eine 5 Megapixel Kamera vorhanden und vorne befindet sich eine 1,3 Megapixel-Kamera. Das Tablet verfügt natürlich auch über den drucksensitiven S-Pen und die passenden Software-Funktionen, welche bereits von den anderen Note-Geräten bekannt sind. Ansonsten ist das Note 8.0 mit 7,95 Millimeter ziemlich dünn und wiegt mit 338 Gramm nur minimal mehr als das iPad mini. Ein IR-Blaster rundet das Paket ab und ermöglicht das Steuern der eigenen Hifi-Anlage, des Fernsehers sowie eine Reihe von anderen Geräten.

In Sachen Design hat sich Samsung an dem Galaxy S3 bzw. Galaxy Note 2 orientiert und im Grunde nur eine größere Version auf die Beine gestellt. Das Note 8.0 besteht wie auch die restliche Serie des Unternehmens aus Plastik und besitzt ein Glossy-Finish.

Samsung hat bei dem Galaxy Note 8.0 ebenfalls die S-Pen-Funktionalität erweitert und endlich die Unterstützung für die kapazitiven Hardware-Buttons bereitgestellt. Daneben können nun auch Apps von Drittherstellern auf die Hover-Funktion des S-Pens zurückgreifen. Flipboard macht den Anfang und wird in einer angepassten Version mit dem Tablet ausgeliefert. Samsung setzt leider noch auf Android 4.1.2 und hat nicht die neuste Android-Version auf das Gerät gespielt, welche womöglich die ein oder anderen Ausblick auf die Software-Funktionalität des Galaxy S4 gegeben hätte. Zum Schluss ist auch noch erwähnenswert, dass man mit Note 8.0 auch Telefonate tätigen kann, entweder über die integrierte Hörmuschel sowie Mikrofon oder über ein Headset.

Insgesamt hat Samsung nichts überraschendes in das Gerät gepackt und einen Ausblick auf das kommende Flaggschiff hat das Note 8.0 leider auch nicht gegeben. Samsung wird das neue Tablet Ende des zweiten Quartals weltweit auf den Markt bringen und eine WiFi-, HSPA+ und vielleicht eine LTE-Version zur Verfügung stellen. Einen zukünftigen Preis haben die Südkoreaner leider auch noch nicht genannt.

Zum Schluss noch unser Hands-On-Video zum Samsung Galaxy Note 8.0:

Bisher noch keine Bewertung.
Bitte warten ...