Samsung dominiert im deutschen Smartphone-Markt – Apple stagniert trotz iPhone 5

Samsung dominiert im deutschen Smartphone-Markt – Apple stagniert trotz iPhone 5

In den USA konnte Apple mit dem iPhone 5 einen enormen Erfolg verzeichnen und die Konkurrenz hinter sich lassen. Im vierten Quartal letzten Jahres überholte das Unternehmen aus Cupertino sogar Samsung und hat einen Marktanteil (normale Handys mit einberechnet) von 34 Prozent erreicht. Im Vergleich zum amerikanischen Markt konnte Apple in Deutschland allerdings nicht die gewünschten Ziele erreichen und nur einen minimalen Anstieg gewinnen. 

Samsung ist hierzulande weiterhin auf Erfolgskurs und hat seinen Vorsprung in den vergangenen drei Monaten weiter ausgebaut. Das Samsung Galaxy S3 und Galaxy Note 2 verkauft sich immer noch blendend und hat dem südkoreanischen Elektronikkonzern einen Marktanteil von 33,7 Prozent beschert. Apple hat es dagegen nur auf einen Anteil von 21,8 im wichtigen Weihnachtsquartal geschafft, obwohl das iPhone 5 zu diesen Zeitpunkt (bzw. kurz vorher) auf den Markt gekommen ist.

Bei der Konkurrenz sieht es ebenfalls nicht gerade rosig aus. Nokia ist weiterhin im Abwärtstrend, obwohl das Unternehmen erst das Lumia 920 und Lumia 820 in den Handel gebracht hat. Entweder scheint Windows Phone 8 scheint nicht sonderlich gut in Deutschland anzukommen oder die schlechte Verfügbarkeit der Geräte hat seine Auswirkungen in den Verkaufszahlen gezeigt.

Sony konnte jedoch einen kleinen Anstieg verzeichnen und dürfte mit dem Xperia Z auch noch einmal den richtigen Nerv bei den Kunden getroffen haben. HTC und RIM sind jedoch beide im leichten Abwärtstrend angesiedelt.

Teile diesen Beitrag:
Sag uns, was du davon hältst:

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an