Samsung Galaxy S3 per One-Click rooten (Framaroot) und Custom ROM flashen

Samsung Galaxy S3 per One-Click rooten (Framaroot) und Custom ROM flashen

In der vergangenen Woche habt ihr sicherlich meinen Kommentar über die Akkulaufzeit des Samsung Galaxy S3 gelesen. Angetrieben von dieser Problematik und dem Fakt, dass sich die Laufzeit auch mit dem neusten Update nicht verbessert hat, machte ich mich auf die Suche nach einer ROOT-Möglichkeit. Bereits vor Jahren war ich mit meinem HTC HD2 dem ROOT-Fieber verfallen und ließ so gut wie kein Custom ROM aus. 

Was mich zum damaligen Zeitpunkt allerdings nervte, war die Tatsache, dass etliche Dateien separat auf das Smartphone aufgespielt werden mussten. Ferner war es dazu notwendig eine stetige Verbindung zwischen Smartphone und Rechner herzustellen. Doch auch hier gibt es eine ständige Weiterentwicklung und so bin ich auf eine “One-Click-Root” – Methode gestoßen, die unter anderem mit dem Samsung Galaxy S3 funktioniert.

Framaroot installieren

Framaroot ist DIE Anwendnung, wenn ihr über ein Gerät mit einem Exynos- oder Texas Instruments Prozessor verfügt. Eine vollständige Liste der unterstützten Geräte findet ihr im Thread der xda-Developers. So wird neben dem Galaxy S3, auch das Samsung Galaxy Note 2 oder Galaxy Note 10.1 unterstützt. Bevor ihr euch aber ins ROOT-Vergnügen stürzt, müsst ihr in euren Einstellungen das Installieren von fremden Anwendungen zulassen.

Dazu ruft ihr Einstellungen > Sicherheit auf und setzt bei Unbekannte Herkunft einen Haken. Im Anschluss daran könnt ihr die Framaroot-Anwendung downloaden und installieren. Einen entsprechenden Link dazu findet ihr im Thread der xda-Devs, alternativ könnt ihr auch diesen QR-Code benutzen.

Nach dem Start der Anwendung lasst ihr den oberen Beitrag wie gehabt und versucht eine der unten aufgeführten Exploit-Möglichkeiten zu nutzen. Nicht jede dürfte mit eurem Device kompatibel sein und so müsste ihr etwas probieren. Im Falle eines Erfolges wird euch “Sucess” angezeigt, beim einem Mißerfolg logischerweise “Failed”.  Solltet ihr erfolgreich gewesen sein, müsst ihr nur noch euer Gerät neu starten und der ROOT wurde vollzogen.

Custom ROM einspielen, hier mittels ROM-Manager

Nachdem ihr nun euer Gerät gerootet habt, könnt ihr die Custom ROM eurer Wahl flashen. Ich habe mich für SuperNexus entschieden, da sie sich sehr an Vanilla Android hält wie man es vom Google Nexus 4 kennt. Um die Custom ROM so einfach wie möglich auf das Gerät zu spielen, habe ich mir den kostenlosen ROM-Manager im Google Play Store gedownloadet. Mit dieser Anwendung ist es möglich Custom ROMs via ClockWordMod (CWM) von der internen SD-Karte zu flashen.

Dazu ruft ihr diesen Link auf und installiert den ROM-Manager auf eurem Galaxy S3, anschließend müsst ihr noch im ROM Manager den ClockworkMod unter Recovery installieren (links Bild + mittleres Bild). Zeitgleich könnt ihr euch natürlich die ROM eurer Wahl auf euren Desktop-PC downloaden. Diese müsst ihr im Anschluss in euer Stammverzeichnis des internen Speichers kopieren.

Download: SuperNexus ROM bei den xda-Developers

Sobald der ROM Manager installiert ist, ClockworkMod aktiv und die zu flashende ROM in eurem Stammverzeichnis liegt, könnt ihr den Flash-Vorgang starten. Dazu wählt ihr im Mainscreen des ROM-Managers den Eintrag ROM von SD-Karte installieren aus. Hier solltet ihr euer zuvor kopiertes Custom ROM wieder finden, in meinem Fall SuperNexus-I9300…

Nach der Auswahl der Custom ROM, wird diese automatisch installiert. Im Anschluss daran startet euer Gerät neu und ihr habt eine völlig neue Firmware installiert. Beim SuperNexus ROM sind keine Google-eigenen Apps vorhanden. Solltet ihr diese auch einspielen wollen, so müsst ihr dies auch wieder über ROM von SD-Karte installieren vollziehen und zuvor die Datei in eurem Stammverzeichnis des internen Speichers ablegen.

Download: Google Apps (GApps) für SuperNexus ROM

Anbei noch ein Video wie das Ganze funktioniert und der obligatorische Hinweis.

[box type="info" color="#751822" bg="#f1f2f4" radius="20" border="#f5f5f5"]Achtung:
Das Rooten eures Gerätes und anschließende Flashen einer Custom ROM geschieht auf eigene Gefahr, Appdated und der Autor übernehmen keine Haftung bei entstandenen Schäden. Durch das Rooten können Garantieansprüche verfallen![/box]

 

Teile diesen Beitrag:
Sag uns, was du davon hältst:
  • Holly_D

    Vielleicht noch einen Hinweis auf die gapps einfügen ;) Ich möchte die Features von den Stock Samsung Roms nicht mehr missen und habe mich deswegen gegen SuperNexus und für Hell’s Fire entschieden. Mit yank555 ein kleiner Smartphone Traum

    • Holly_D

      Die Gapps sind auch keine Rom, sondern nur eine Sammlung von .apks ;) Den Hinweis meinte ich natürlich für den Text

      • http://twitter.com/ChrisGoerge Christian Görge

        Ja ich weiß, dachte der findige Leser findet bei den xda-Developers auch diese Datei zum Download. :D

        • Holly_D

          Na gut. Das lasse ich noch mal durchgehen :D

  • http://www.facebook.com/dirkmacher Dirk Macher

    Und wie sieht es bei der hells rom mit sbeam aus

  • http://www.facebook.com/michael.kringels Michael Kringels

    Habe nach dem Erfolgreichen flashen immer nur dieses X von Nexus am arbeiten im Bildschirm, aber es geht nicht weiter! Jemand ne Ahnung voran das liegt?

    • Andy

      ich auch was nun?

      • Udo Jokisch

        Ich habe das selbe problem
        weis schon jemand was man dann macht

  • Andy

    Habe nach dem Erfolgreichen flashen immer nur dieses X von Nexus am arbeiten im Bildschirm, aber es geht nicht weiter! Jemand ne Ahnung voran das liegt?

    • Andy

      hilfe

    • Udo Jokisch

      habe das selbe problem kann jemand helfen

  • Tobi

    Ist man gewzungen nach dem rooten eine Costum Firmware draufzuspielen?

    • http://twitter.com/ChrisGoerge Christian Görge

      Nein,ist man natürlich nicht. Durch einen root kann man aber umfassende backups des systems machen.

  • supraklang

    Ich habe nach dem Flashen auch nur das X am Bildschirm!
    Brauche bitte dringend HILFE!

  • supraklang

    Meine LÖSUNG:

    Ihr erreicht den Recovery-Mode, indem ihr die VolumeUp-Taste drückt, dann den Homebutton und anschließend das Handy mit dem Powerbutton einschaltet. Ihr müsst dabei alle 3 Tasten gleichzeitig gedrückt halten, bis ihr im Recovery-Modus seid. Jetzt geht ihr auf “wipe data/factory reset”. Bitte bestätigt die Aktion mit “YES”. Danach startet ihr das Gerät neu. Nun sollte das S3 erfolgreich Booten.

    • http://twitter.com/ChrisGoerge Christian Görge

      Genau das ist der richtige weg um manuell ins Recovery zu kommen.

      Dort mittels des Volume-buttons den entsprechenden Eintrag aussuchen und bestätigen

  • Medo

    Bei mir funktioniert es nicht, ich habe ein s3 lte von Vodafone, nach dem installieren über rom manager, erscheint “#MANUAL MODE#, –Appling multi- CSC… , Applied the CSC-code : VD2, Sucessfully applied multi- csc., egal was ich dann oben aussuche, kommt immer : Failed to mount… Bis auf reset

  • http://www.facebook.com/horex.thor Horex Thor

    Habe SuperNexus auf den Pc heruntergeladen. Es handelt sich um eine 134 Mb große Zip Datei. Es stellt sich nun die Frage, wird die Datei als Zip Datei auf das S3 kopiert und dere Rom Manager übernimmt den Rest mit der Option “Rom von SD Karte installieren” oder muß die Zip Datei vorher auf dem Pc entpackt werden und dann erst auf das S3 kopiert werden?? Leider gibt mir das ansonsten sehr gute Video hierzu keine Antwort. Ich bitte um Hilfestellung hierzu.

    • Christian

      Musst die zip-Datei lediglich auf die interne SD (Stammverzeichnis) deines S3 verschieben. Dann über “Rom von SD Karte installieren” … vorher auf keinen Fall entpacken! VG

  • Joshua Missel

    bin ich zu doof oder warum klappt des mit dem Barcode nicht ?

  • kallik1986

    hi bei mir lassen sich weder “sam” noch “frodo” auswählen. kann mir jemand sagen wo da der fehler ist?
    samsung galaxy note 1

Tippe um zu suchen

Schau dir alle Ergebnisse an