ASUS PadFone Infinity startet zur Vorbestellung in Taiwan, ab April bei uns?

ASUS PadFone Infinity - Hands-on (1)Für viele völlig überraschend, stellte ASUS Inc. zum Mobile World Congress 2013 sein neues Kombigerät, das ASUS PadFone Infinity vor. Erst wenige Monate zuvor wurde dessen Vorgänger – das ASUS PadFone 2 – in den deutschen Markt eingeführt. Bei einer ersten Begegnung mit dem PadFone Infinity waren wir bereits von den Eigenschaften des PadFone, als auch vom Display* der PadFone Station, angetan. 

Ab sofort ist der neue Hybrid im Heimatland Taiwan zur Vorbestellung freigegeben und kann dabei auch ohne die PadFone Station (Tablet) geordert werden. Der Einstiegspreis beträgt für die Smartphone*-only Version umgerechnet 700 US-Dollar, für die 64GB sind ungefähr 770$ fällig. Möchte man auch das Tablet, als die PadFone Station, erwerben sollte der Kunde über weitere 170 Dollar verfügen.

Mit diesem Konzept würde ASUS das erste Mal sein PadFone und die PadFone Station getrennt voneinander veräußern. Bis zum jetzigen Zeitpunkt wurden beide Komponenten nur im Bundle verkauft, was einen sehr hohen Anschaffungspreis zur Folge hatte. Auch bei der damaligen ASUS Pressekonferenz wurde uns der Eindruck vermittelt, dass beide Geräte nur im Bundle erhältlich sein werden.

Mit einem veranschlagten Verkaufspreis von 999 Euro ist das PadFone Infinity im Premiumsegment angesiedelt. Obwohl das Gerät einen sehr guten Eindruck machte, ist die Preispolitik von ASUS Inc. nicht verständlich, da unter Garantie vermehrt Kunden zum PadFone Infinity greifen würde, wenn der Preis attraktiver wäre.

Das Smartphone* (PadFone) des Hybriden verfügt über ein 5 Zoll Full-HD Display*, einem Snapdragon 600 Prozessor und wahlweise 32GB oder 64GB internem Speicher. An Arbeitsspeicher wurden 2GB integriert und die Primärkamera kann Fotos mit 13M-Auflösung knipsen. Aber auch die PadFone Station wurde überarbeitet und bietet jetzt einen größeren Akku und ist ebenfalls mit einem Full-HD Display* ausgestattet.

Im Anschluss findet ihr noch einige Bilder und ein erstes Hands-on beim MWC 2013.

via Unwiredview



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.