htc-one

HTC One: Dual-Membran-Mikrofon verbessert Sprachqualität

htc-one

HTC setzt bei dem neuen High-End-Smartphone* alles auf eine Karte und hat eine Hand voll neuer Technologien ins Spiel gebracht, um das Ruder noch einmal rum zu reißen. Das HTC One kann durch ein hochwertiges Aluminium-Gehäuse, ein FullHD-Display* und durch eine Ultrapixel-Kamera auftrumpfen. Das Unternehmen hat aber auch bei den nahezu unsichtbaren Komponenten etwas anderes gewagt.

Das taiwanische Flaggschiff setzt beispielsweise dieses Mal nicht auf ein gewöhnliches Mikrofon, sondern verbaut gleich zwei Membranen, die eine bessere Sprachqualität zustandebringen sollen. Smartphones besitzen normalerweise nur ein einfaches Membran, was auch für das Telefonieren ausreicht, aber die ein oder anderen Einschränkungen bei dem Herausfiltern von Störungsgeräusche mit sich bringt.

Aus diesem Grund verwendet HTC ein Dual-Membran-Mikrofon, welches eine verzerrungsfreie Aufnahme von Telefonaten gewährleistet und so eine bessere Sprachqualität ermöglicht. Die Kombination aus Schalldruckpegel-Membran, die für hohe Lautstärken ausgelegt ist, und Signal-Rausch-Verhältnis-Membran soll die genannten Verbesserungen bewerkstelligen.

Dieser technische Fortschritt zeigt wiederum, dass man die Taiwaner definitiv nicht abschreiben sollte. In diesem Jahr wird der Elektronikkonzern hoffentlich etwas mehr Aufmerksamkeit bekommen und für die geleistete Arbeit belohnt. Mitte März wird das Gerät ausgeliefert und dann flächendeckend erhältlich sein. Ein Kassenschlager ist allerdings auch von der Vorstellung des Samsung Galaxy S4 abhängig, welches am 14. März enthüllt wird.

Dual-MembraneMics-copy

Quelle HTC Blog via v-i-t-t-i

Bisher noch keine Bewertung.
Bitte warten ...