HTC One: Reparatur ist nahezu unmöglich

lDpBHQL1ljw3jEHa.huge

Das HTC One ist mittlerweile flächendeckend in Deutschland angekommen und kann sich großer Beliebtheit erfreuen. Die Taiwaner haben also ganze Arbeit geleistet und ein hervorragendes Smartphone* auf den Markt gebracht. Ein Wermutstropfen wurde aber nun entdeckt. Das Gerät kann fast gar nicht repariert werden.

Das Team von iFixit hat das High-End-Smartphone* in seine Einzelteile zerlegt und konnte so einiges über die Reparierbarkeit rausfinden. Das Display* kann beispielsweise nur mit heißer Luft und einem Saugnapf aus dem Aluminium-Gehäuse gelöst werden, jedoch verhindert der allgemeine Aufbau das komplette Herausnehmen des Bildschirmes. Ein Ersetzen des Displays ist, ohne die Hardware zu beschädigen, nahezu unmöglich. Im Inneren des Smartphones wurde ein Großteil mit Kleber befestigt und die Reparatur-Spezialisten mussten mit einem Metallspatel die Komponenten aus dem Gehäuse lösen. Bei diesem Vorhaben wurde bereits der Innenraum beschädigt. Der Akku, der ebenfalls verklebt ist, befindet sich unglücklicherweise unter dem Motherboard und kann somit nicht, ohne das komplette Smartphone* auseinander zu bauen, ausgetauscht werden.

Insgesamt hat iFixit dem HTC One die bislang schlechteste Wertung gegeben. Es hat gerade einmal 1 von 10 möglichen Punkten bei der Reparierbarkeit erlangt.



  1. Marco

    Naja so lange es funktioniert stört mich das nicht 🙂
    Und so groß wird der Unterschied zum Apfel jetzt auch nicht sein mit seinen 2 von 10P.
    Zudem bekommt man so ein nagelneues Gerät, wenn Probleme auftreten statt einer Reperatur. Und vielleicht gibt es ja auch Tricks mit denen man es besser anstellt als die bei iFixit. Schließlich haben die das auch zum ersten Mal geöffnet und einfach mal drauf losgelegt.

    • Moritz Kloft

      Das iPhone 5 hat 7 von 10 Punkten bekommen 😉 das Problem ist nur, wenn das Display wegen Eigenverschuldung kaputt geht, dann kann man es nicht einfach austauschen und das gleiche gilt für den Akku.

      • Marco

        Klar macht das alles nicht besser… Aber dann wird das Handy halt mit Samthandschuhen angefasst 🙂
        Ich selbst hatte zum Glück noch nie ein zersprungenes Display.
        Und wenn ich mich nicht täusche hat das iPad4 nur 2 von 10 Punkten bekommen.
        Aber wir werden ja sehen was der Dienstleister von HTC letztendlich für so einen Fall verlangen wird. Allzu astronomisch dürfen die die Preise denk ich nicht gestalten.

        • liandri

          Da muss ich dich leider enttäuschen.. wenn du wegen einem Displayschaden ein Telefon an htc schickst, möchten die 250+ euro dafür haben.. so geschehen mit einem htc desire, welches nur nen riss im Display hat, aber sonst noch funktionsfähig ist.


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar