huawei-k3v3

Huawei arbeitet an K3V3 Quad-Core CPU mit Mali-T658 Grafikprozessor

huawei-k3v3Huawei Technologies ist nicht nur eines der aufstrebendsten Unternehmen, sondern auch eins der wenigen, die ihre eigene Chipsätze herstellen und in ihren Geräten verwenden. So findet der Huawei-eigene Quad-Core K3V2 schon im MediaPad 1oFHD Verwendung und debütiert auch im kommenden Ascend P2

Neusten Meldungen zufolge arbeiten die Chinesen bereits am Nachfolger des oben erwähnten Prozessors. So werde der HiSilicon Quad-Core K3V3 als Nachfolger gehandelt, der zudem mit der Mali-T658 GPU über eine bärenstarke Grafikeinheit verfügt. Der K3V3 soll mit einer maximalen Taktfrequenz von 1.8GHz laufen und werde im 28nm Verfahren gefertigt.

Entgegen herkömmlichen Quad-Cores bestehe der K3V3 vielmehr aus zwei Dual-Core Prozessoren wie man es in ähnlicher Art und Weise bereits vom Samsung Exynos 5410 Octa-Core kennt. Hersteller ARM der Mali-T658 nennt seine Grafikeinheit bis zu 10x mal potenter als die Mali400-GPU und viermal schneller als die Mali-T604.

Zumindest mit der Grafikeinheit dürfte Huawei Technologies ganz vorne mitspielen, wenn es um Benchmarks in Superphones geht. Aber auch der Dual-Core Prozessor K3V3 wird aufgrund seiner Bauweise nicht nur sparsam, sondern auch sehr potent sein.

T658ct_Diag.jpg-31afb3fa81563f3b

via Gizmochina 

Bisher noch keine Bewertung.
Bitte warten ...