Samsung Galaxy Note 8.0: 16GB-Version ab 499 Euro vorbestellbar

Galaxy Note 8.0 Hands-on (2)

Im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona hat Samsung das Galaxy Note 8.0 enthüllt und ein kompaktes Android-Tablet vorgestellt. Das Gerät kann im Vergleich zur Konkurrenz mit einer Telefonfunktion sowie einem drucksensitiven Stylus auftrumpfen und soll Anfang des zweiten Quartals auf den Markt kommen. Nun haben die ersten Online-Händler das Note 8.0 ins Sortiment aufgenommen und einen ersten Preis preisgegeben.

Samsung hat bislang immer noch kein genaues Erscheinungsdatum bekannt gegeben, jedoch haben die gängigen Onlineshops das Tablet schon gelistet und ermöglichen die Vorbestellung. In der WiFi-Variante mit 16 Gigabyte kostet das Samsung Galaxy Note 8.0 bei Cyberport*, Notebooksbilliger und Co. stolze 499 Euro. Das Modell mit 3G-Funktionalität und die 32 Gigabyte-Version kosten jeweils noch einmal 100 Euro mehr. Die Kombination aus beidem, also das Modell mit 32GB und 3G kostet sogar 699 Euro. Bei Amazon liegt der Preis sowohl für die 3G-Variante als auch für die 16 Gigabyte WiFi-Version bei 549 Euro, hier handelt es sich jedoch möglicherweise um einen internen Fehler im System. In jedem Fall kann man davon ausgehen, dass der Preis im Laufe der kommenden Wochen etwas fallen wird und sich bei deutlich unter 500 Euro einpendeln wird.

Im Hinblick auf die Preise der Konkurrenz muss man sagen, dass das Samsung Galaxy Note 8.0 im hochpreisigen Segment angesiedelt ist und sowohl deutlich teurer als das iPad mini als auch das Nexus 7 ausfällt. Die Telefonfunktion und der S-Pen stellen jedoch Funktionen dar, welche die anderen Tablets nicht besitzen und so könnte man den etwas höheren Preis rechtfertigen.

Zum Schluss noch unser Hands-On vom Note 8.0:

via androidnext

Bisher noch keine Bewertung.
Bitte warten ...