Samsung Galaxy S4: Südkorea bekommt Exynos 5 Octa und LTE

2013-03-15-samsung-galaxy-s4

Das Samsung* Galaxy S4 wird bekanntlich in zwei verschiedenen Varianten auf den Markt kommen. Zum einen mit dem Snapdragon 600 Quad Core-Prozessor von Qualcomm und zum anderen mit dem eigenen Exynos 5 Octa-CPU. In Deutschland wird allerdings „nur“ Ersteres erscheinen. Nun wurde aber bekannt gegeben, dass sich die Geschichte wiederholt und die südkoreanischen Benutzer erneut das beste Paket bekommen.

Die Seite inews24.com konnte in Erfahrung bringen, dass das Samsung* Galaxy S4 in der koreanischen Version „SHV-E300S“ mit dem Exynos 5 Octa und ebenfalls LTE ausgestattet ist. Der Twitterkanal von Samsung* LSI hatte bereits vor einigen Tage die Unterstützung von zwanzig LTE-Frequenzen verlauten lassen. Durch die neuste Meldung ist aber nun klar, dass der Samsung eigene Prozessor nicht nur die Frequenzen unterstützt, sondern auch mit dem entsprechenden Modem ausgestattet ist. Das Flaggschiff wird in dieser Variante allerdings nicht nach Deutschland kommen und laut der offiziellen Aussage von Samsung wird auch kein Start in nächster Zeit erfolgen.

Diesen Schritt hat Samsung bereits bei dem Vorgänger durchgeführt und wurde damals schon dafür kritisiert. Man kann im Grunde davon ausgehen, dass das Gerät zu einem späteren Zeitpunkt mit dem Exynos 5 Octa auch hierzulande erscheinen wird, ähnlich wie die LTE-Version vom Samsung Galaxy S3.

via AllAboutSamsung