Sony Xperia Z: Unboxing und Wassertest

Sony Xperia Z Header

Sony hat auf der CES in Las Vegas das neue Xperia Z vorgestellt. Mit diesem Smartphone* ist der japanische Hersteller, der bisher eher für gute Mittelklasse Geräte bekannt war, direkt an die Spitze der Android* Liga gestoßen. Wir haben das Smartphone* von getgoods zur Verfügung gestellt bekommen und werden es die nächsten Tagen auf Herz und Nieren testen.

Das Xperia Z ist ein recht großes Smartphone* mit einem 5″ Full-HD LCD Display*. Die Pixeldichte beträgt damit echte 443ppi, was die Bildschirmqualität des Samsung Galaxy S4 im Detail noch übertreffen sollte. Das Gehäuse ist 7,9mm dick und es ist 146 Gramm schwer. Das rechteckige Design des Gerätes spürt man deutlich in der Hand. Das Gehäuse ist absolut kein Handschmeichler, da der äußere Rahmen sogar noch den Bruchteil eines Millimeters über die Glas Vorder- und Rückseite übersteht. Es ist nicht unangenehm, aber die meisten anderen Smartphones liegen einfach besser in der Hand.

Als Prozessor wurde ein 1,5 GHz Quad-Core Snapdragon S4 Pro verbaut, welcher zur Zeit noch in der Obersten Liga spielt. Die Bedienung ist ausnahmslos flüssig. Mit 2 GB Arbeitsspeicher können auch jede Menge Apps gleichzeitig darauf laufen. Das Xperia Z kann in jeder deutschen LTE Frequenz funken und ist, im Gegensatz zum iPhone 5, somit sowohl in- als auch außerhalb von Städten zu Höchstgeschwindigkeiten im Mobilfunknetz bereit. Die eher geringen 16GB Speicher können per microSD Karte um bis zu 64GB erweitert werden.

Neben dem Smartphone selbst packt Sony auch jede Menge Zubehör in das Paket. So werden neben Premium Kopfhörern auch eine Dockingstation und zwei NFC Tags (Xperia SmartTags) mitgeliefert. Außerdem ist neben der generell fest verbauten Schutzfolie noch eine zusätzliche Schutzfolie mit im Lieferumfang.

Das Unboxing Video und auch bereits den ersten Test auf die Wasserdichtigkeit könnt ihr euch jetzt bereits ansehen.