Apple dominiert mit 39 Prozent weiterhin den US-Smartphone-Markt

smartphone-feb2

Der Smartphone*-Markt ist stark umkämpft und in voller Bewegung. Samsung* hat sich in Europa bereits an die Spitze katapultiert, aber im Heimatland von Apple sieht das Ganze doch etwas anders aus. In den letzten Monaten konnte das kalifornische Unternehmen die eigenen Anteile weiter ausbauen und dominiert den Markt.

Die Analysten von comScore haben vor wenigen Tagen den neusten Marktanteilsbericht für Smartphones veröffentlicht. Diese Zahlen beziehen sich auf den Zeitraum zwischen November 2012 bis Februar 2013 und enthält eine Aufteilung der verkauften Smartphones in den Vereinigten Staaten. Apple konnte demnach einen ordentlichen Zuwachs von 3,9 Prozent erreichen und liegt nun mit 38,9 Prozent deutlich an der Spitze. Samsung* landet mit 21,3 Prozent und einer Steigerung von 1,0 Prozent auf dem zweiten Platz. Auf den anderen Plätzen befinden sich HTC mit einem Abstieg von 1,7 Prozent auf 9,7 Prozent, Motorola mit einem Minus von 1,4 Prozent sowie einem Anteil von 8,6 Prozent und zu guter Letzt LG Electronics mit einem Plus von 0,3 Prozent auf 7 Prozent.

smartphone-feb

 

Interessant ist aber auch noch die Verteilung der unterschiedlichen Betriebssysteme. Googles Android* ist immer noch auf Platz 1 positioniert und ist auf 51,7 Prozent der Geräte vorzufinden. Das Open-Source-System musste allerdings einen Abstieg von 2,0 Prozent wegstecken. Die restlichen Plattformen erreichen gerade einmal 9,1 Prozent. Bei diesen Zahlen gilt noch hervorzuheben, dass Microsoft* wohl immer noch keinen Aufwärtstrend verspürt und das BlackBery auch nicht mehr dem neuen Betriebssystem sowie den neuen Geräten punkten kann.




Schreibe einen neuen Kommentar