Facebook: Android-Smartphone bestätigt, eigener Launcher und Livestream für Event

facebook-androidevent

Facebook wird am kommenden Donnerstag nicht nur ein neues Android*-Smartphone* hervorbringen, sondern auch einen eigenen Launcher, der quasi mit allen Android*-Geräten kompatibel ist. Ein gewagter Schritt, der das soziale Netzwerk auf jegliche Devices mit dem Open-Source-Betriebssystem stark verzahnen könnte.

Die Kollegen von Android Police konnten in einer Betaversion neue Informationen über die zukünftigen Pläne von Facebook in Erfahrung bringen. Die Anwendung wurde bis ins kleinste Detail auseinandergenommen, wodurch sowohl der Android*-Launcher „Facebook Home“ als auch erste Spezifikationen zum ominösen Facebook-Smartphone* enthüllt wurden.  Die Entwickler des sozialen Netzwerks haben alle Anschein nach eng mit Google zusammengearbeitet und beispielsweise den „Google Suche“-Button integriert. Ebenfalls konnte ein überarbeiteter Messenger namens „Chat Heads“, der über eine Popup-Benachrichtigung verfügt, entdeckt werden. Das Design des Android-Launchers bleibt aber momentan noch ein Geheimnis.

In dem System-Dump steckten natürlich auch Informationen über das Facebook-Smartphone*, welches von dem taiwanischen Unternehmen HTC hergestellt wird und ein Gerät mit Sense 4.5 darstellen soll. Es wird ein 4,3 Zoll großes HD-Display*, einen Snapdragon S4 Dual Core-Prozessor, 1 GB Arbeitsspeicher, eine 5 Megapixel, WLAN-n und Bluetooth 4.0 besitzen. Man kann davon ausgehen, dass auf diesem Smartphone der Facebook-Launcher vorinstalliert ist.

Alle weiteren Informationen werden am Donnerstag um 19 Uhr über den passenden Livestream im Netz veröffentlicht werden. Wir werden das Ganze natürlich verfolgen und den Livestream falls möglich auch in unsere Liveseite einbinden.

via SmartDroid




Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar