Google I/O: Kommt Android 4.3 Jelly Bean statt Android 5.0 Key Lime Pie?

jelly-bean-android-logo

Die Entwicklerkonferenz Google I/O wird dieses Jahr vom 15. bis 17. Mai abgehalten und wird eine Reihe von Neuerungen hervorbringen. Bislang ist man davon ausgegangen, dass Google die Android*-Version 5.0 Key Lime Pie vorstellen wird, jedoch gibt es nun stichhaltige Hinweise, die auf ein kleineres Update hinweisen.

Die Kollegen von Android Police konnten in ihren Serverlogs sowohl das Nexus 4 als auch das Nexus 7 mit Android* 4.3 entdecken. Es soll sich dabei genauer gesagt um einen Build namens „Android* 4.3 JWR23B“ gehandelt haben, der wiederum eine weitere Jelly-Bean-Version vermuten lässt. Der erste Buchstabe des Build-Namens hat nämlich in der Vergangenheit immer mit dem Codenamen der zukünftigen Android-Version übereingestimmt. Der Autor des Berichtes konnte die IP-Ranges zurückverfolgen und sicherstellen, dass die Zugriffe von Google selbst stammen.

Des Weiteren ist der Build-Name immer wieder im Bug-Tracker der Open-Source-Variante von Chrome* aufgetaucht. Die Einträge wurden von einem Chromium-Entwickler reingestellt, der sicherlich eine enge Beziehung zu Google führt. Die Funde dürften also durchaus der Realität entsprechend und die Echtheit des Serverlogs bestätigen.

Es deutet also alles daraufhin, dass der Software-Gigant nur ein „kleineres“ Update vorbereitet und den großen Schlag für den Herbst oder nächstes Jahr aufhebt. Ein verbessertes Nexus 4 mit LTE und 32 GB internem Speicher sowie ein neue Generation des Nexus 7 könnten neben Android 4.3 Jelly Bean ebenfalls auf dem Plan stehen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.