Samsung machts möglich – Tablets in Zukunft mit Gedanken steuern

samsung-headgearSamsung* arbeitet zusammen mit der Texas University in Austin an einer komplett neuen Steuerung für Tablets. Dabei wird das Tablet nicht mehr per Touch bedient, sondern mit Gehirnströmen, die mittels einer EEG-Kopfhaube abgefangen werden. 

Mit der EEG-Haube – die ihr übrigens auf dem Bild wiederfindet – werden Gehirnströme aufgenommen und innerhalb von 5 Sekunden werden Eingaben auf dem Tablet umgesetzt. Sicherlich steckt die Entwicklung noch in der Anfangsphase, doch mit einer Treffergenauigkeit von 80 – 95% erreicht man respektable Ergebnisse. Momentan sieht der Versuchsaufbau noch sehr rudimentär aus, doch in Zukunft sollen die Elektroden kleiner und präziser werden, so dass man sie auch in normalen Kopfbedeckungen tragen kann.

Während des Versuchs muss sich der Proband immer wieder auf blinkende Symbole konzentrieren in dessen Zusammenhang werden die Gehirnströme gemessen. Aus einem daraus resultierenden Muster erkennt das System eine Aktion und führt sie anschließend aus. Momentan sind weitere Aktionen auf dem Tablet nicht ausführbar, da die Versuchsreihe noch in den Kinderschuhen steckt.

In Zukunft ist diese Technologie vor allem für Menschen mit körperlicher Behinderung gedacht, denn so wäre es auch für diese Zielgruppe möglich mobile Endgeräte bedienen zu können. So können wir nur hoffen, dass dieses Projekt emsig vorangetrieben wird und wir in Kürze weitere Erfolge sehen.

Auf den Seiten von Technologyreview findet ihr weitergehende Informationen und ein Video zu diesem Projekt.

via stadt-bremerhaven



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.