WSJ: Microsoft arbeitet ebenfalls an einer Smartwatch

BILL GATES SHOWS NEW SMART PERSONAL OBJECTS TECHNOLOGY

Wie das renommierte Wall Street Journal berichtet soll auch Microsoft* Corporation an einer Smartwatch arbeiten. Dies zumindest sei den Angaben asiatischer Zulieferfirmen zu entnehmen, die dem Redmonder Unternehmen Anfang des Jahres Komponenten für den Bau einer solchen Uhr übermittelten. Laut einer Führungskraft aus Zulieferkreisen habe Microsoft* nach einem Display* in einer Größe von 1.5 Zoll nachgefragt. 

Damit wäre Microsoft* bereits die fünfte Firma, die möglicherweise noch in diesem Jahr mit einer Smartwatch an den Start geht. Neben Samsung und Apple, planen auch LG Electronics und Google die Fertigung einer Smartwatch und nachdem der Smartphone*- & Tabletboom so langsam abebbt, ist einer Vorstellung in diesem Jahr noch sehr wahrscheinlich.

Zumindest Microsoft würde mit der Fertigung einer Smartwatch kein Neuland betreten, wurde durch das Unternehmen bereits 2004 mit der SPOT-Uhr (Smart Personal Objects Technology) eine Art Smartwatch entwickelt. Dabei wurden die Uhren von Fossil oder Swatch gefertigt, während Microsoft mit dem nötigen Know-How zur Seite stand. Die Funktionen waren jedoch begrenzt, so dass man mittels MSN-Direct nur Mitteilungen, Wetterberichte, Sportergebnisse, Aktienkurse, Verkehrsinformationen oder Pressenachrichten erhalten konnte. Aufgrund des wenig großen Erfolges wurde das Projekt 2008 wieder eingestampft.

Quelle: WSJ | via Phonearena | Bild

Bisher noch keine Bewertung.
Bitte warten ...