Apple will Samsung Galaxy S4 in Gerichtsverfahren aufnehmen

S4_0481

Der Rechtsstreit zwischen Samsung* und Apple findet kein Ende und geht im kommenden Jahr in die nächste Runde. Das Verfahren findet wie gewohnt in den USA statt und soll bis zu 10 Geräte pro Partei umfassen.

Apple hat nun eine Klageschrift eingereicht, die dass Samsung* Galaxy S4 als neuen Streitpunkt identifiziert. Apple soll das neue Flaggschiff der Südkoreaner näher analysiert haben und sei zum Schluss gekommen, dass das Gerät die eigenen Patente verletzt. In der Klageschrift wird allerdings nicht genannt, welche Patente das Samsung* Galaxy S4 verletzen soll. Falls die Richterin, Lucy Koh, dem Antrag zustimmen, muss Apple ein anderes Gerät von der Liste streichen. Insgesamt befindet sich noch 22 Produkte von Samsung auf der Liste von Apple.

Samsung dagegen wettert nicht nur gegen jegliche Geräte des kalifornischen Herstellers, sondern auch gegen eine Reihe von Diensten wie iTunes und iCloud. Die Koreaner konzentrieren sich nun also auch auf den Hauptvorteil von Apple.

Apple hat folgende Geräte auf seiner Abschussliste:

  • Admire
  • Captivate Glide
  • Conquer 4G
  • Dart
  • Exhibit II 4G
  • Galaxy Nexus
  • Galaxy Note
  • Galaxy Note 10.1
  • Galaxy Note II
  • Galaxy Player 4.0
  • Galaxy Player 5.0
  • Galaxy Rugby Pro
  • Galaxy S II
  • Galaxy S II Epic 4G Touch
  • Galaxy S II Skyrocket
  • Galaxy S III
  • Galaxy Tab 7.0 Plus
  • Galaxy Tab 8.9
  • Galaxy Tab 2 10.1
  • Illusion
  • Stratosphere
  • Transform Ultra

Samsung hat ebenfalls eine lange Liste mit Apple-Geräten und -Diensten im Visier:

  • iPhone 3G
  • iPhone 3GS
  • iPhone 4
  • iPhone 4S
  • iPhone 5
  • iPad
  • iPad 2
  • iPad 3
  • iPad 4
  • iPad mini
  • iPod Touch (5th generation)
  • iPod Touch (4th generation)
  • iPod Touch (3rd generation)
  • MacBook Air
  • MacBook Pro
  • iMac
  • Mac mini
  • Mac Pro
  • iTunes (including iTunes Match)
  • iCloud
  • Apple TV (3rd generation)
  • Apple TV (1st generation)