iPhone 5S und Billig-iPhone erscheinen im 3. Quartal – 20 Millionen Exemplare pro Monat

iPhone5_Homebutton

Die Gerüchte um die neuen iPhone-Modelle nehmen kein Ende und mittlerweile steht eigentlich schon fest, dass Apple die nächste Generation erst im Herbst vorstellen wird. Der taiwanische Branchendienst DigiTimes scheint jedoch anderer Meinung zu sein und hat eine Enthüllung im Juni in Aussicht gestellt.

Im neusten Bericht der Taiwaner wird angegeben, dass das Unternehmen aus Cupertino sowohl das iPhone 5S als auch das kostengünstige iPhone im dritten Quartal auf den Markt bringen werden. Genauer genommen wird der Juni als Präsentationstermin prognostiziert und würde dann wiederum auf die Worldwide Developers Conference am 10. Juni fallen. Ende des Monates sollen die neuen iPhones sogar schon in den Verkauf gehen. Apple soll aus diesem Grund schon seine Vertragspartner darüber informiert haben, dass zukünftig 20 Millionen Einheiten im Monat hergestellt werden.

The two new iPhones, to be unveiled in June at the earliest, will include a revised version of the iPhone 5 and another low-cost iPhone model, which will be comparable to the iPhone 4S in hardware specifications but with a lower specification display* and processor, the sources indicated.

Ich halte von diesem Gerücht allerdings ziemlich wenig und vermute, dass das iPhone 5S erst im Herbst vorgestellt wird. In Anbetracht der aktuellen iOS-Entwicklung scheint diese Aussage nämlich einfach zu weit hergeholt zu sein. Apple wird das nächste iPhone-Generation wie gewohnt mit einer neuen iOS-Version auf den Markt bringen, wobei iOS 7 erst einmal am 10. Juni vorgestellt wird und daraufhin noch mindestens zwei Monate für die Fertigstellung (Beta-Phase) benötigt. Aus diesem Grund halte ich die oben angegebene Zeitplanung für falsch.