Samsung Galaxy Note 3 soll gleiches Design wie das Galaxy S4 besitzen

S4_0470

Das Samsung* Galaxy Note 3 wird sehr wahrscheinlich in etwa vier Monaten auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin vorgestellt. Zu diesem Zeitpunkt gibt es noch wenige Anhaltspunkte zum neuen High-End-Smartphone* der Südkoreaner, aber nun gibt es ernstzunehmende Hinweise die besagen, dass die nächste Note-Generation die Designsprache des Samsung* Galaxy S4 übernehmen soll.

Die Kollegen von SamMobile sind bislang davon ausgegangen, dass das Samsung* Galaxy Note 3 ein Gehäuse aus Aluminium besitzen wird und den Schritt hin zu hochwertigeren Materialen ebnen wird. In dem neusten Bericht wurden diese Aussage aber endgültig revidiert. Ein Samsung-Insider hat den Kollegen verraten, dass das südkoreanische Unternehmen die Pläne von einem Aluminium-Gehäuse über Bord geworfen hat. Das kommende Note-Modell soll laut den neusten Angaben das Design des Samsung Galaxy S4 übernehmen. Auf Grund der erwarteten Verkaufsmenge kann Samsung das gewünschte Gehäuse nicht fertigstellen und wird genau wie beim aktuellen High-End-Gerät auf die Notlösung aus Polycarbonat setzen.

Die Hardware wird natürlich wieder auf den neusten Stand gebracht. Neben einem Octa Core-Prozessor, einer 13 Megapixel Kamera und der neusten Android*-Version, soll ein 5,99 Zoll großes Full HD AMOLED Display* zum Einsatz gekommen. Die technsichen Daten können, wenn sie wirklich der Wahrheit entsprechen, überzeugen. Das Design wird aber erneut der Kritikpunkt vieler Medien werden.