Samsung Galaxy S4 Zoom: Neues Kamera-Smartphone mit 16 Megapixel

DSC_0469

Samsung* versucht momentan jede erdenkliche Nische im Smartphone*-Bereich abzudecken und schmeißt aus diesem Grund fast jede Woche ein neues Gerät auf den Markt. Nun gibt es die ersten Gerüchte zu einem neuen Produkt, welches schon bald Einzug finden könnte und speziell für Kameraliebhaber gedacht ist.

Die Kollegen von SamMobile haben mal wieder interessante Informationen erhalten, die ein neues Kamera-Smartphone* in Aussicht stellen, das schon im Juni oder Juli vorgestellt werden könnte. Das Gerät, welches unter dem Codenamen SM-C1010 entwickelt wird, soll unter der Bezeichnung „Samsung* Galaxy S4 Zoom“ vermarktet werden und über eine Kamera mit 16 Megapixel verfügen. Ansonsten soll das Smartphone* ein 4,3 Zoll großes Super AMOLED Display* mit einer Auflösung von 960 × 540 Pixeln, einen internen Speicher von 8 GB (inklusive microSD-Slot und Bluetooth 4.0 verfügen. Es soll weiterhin in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich sein. Genaue Informationen zu dem Prozessor und der weiteren Ausstattung gibt es momentan noch nicht. Als Betriebsystem wird gewohnt auf Jelly Bean und der TouchWiz-Oberfläche gesetzt.

Samsung* versucht also die Strategie von Nokia* zu übernehmen und den Fokus in einem neuen Modell auf die Kamera zu lenken. Durch den bekannten Name könnte das Gerät auch noch durchaus für Absatz sorgen. Meiner Meinung nach missbraucht Samsung hier aber langsam den guten Namen der Marke „Galaxy“.



  1. roberto

    Geht doch mal in den Samsung Store und fragt die Mitarbeiter mal, welche Unterschiede zwischen dem Galaxy Pop, Youth, S4, Note, S2, S3, Music, Beam und … bestehen. Mal sehen, ob die selbst noch durchblicken. Samsung wird an seiner eigenen Modellpalette ersticken. Die Dinger sehen alle gleich aus und können im Prinzip alle das gleiche, das eine schneller das andere langsamer.

    Mein nächstes Gerät wird definitiv keines von Samsung. Lieber HTC, Sony oder LG.


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar