Sechs iPhone-Kamera-Generationen im direkten Vergleich

Low light macro comparison
Lisa Bettany, ihres Zeichens Cofounder von Camera+ (iPhone App), ist nicht nur hübsch anzusehen und durch diverse Präsentationen der iPhone App bekannt geworden, sondern gerade wegen ihrer Leidenschaft zur Fotografie. Der ein oder andere Fotograf wird sie sicherlich bereits „kennen“ und ihrem Blog folgen. Nicht? Auch nicht so schlimm, dann schreibe ich ein paar Zeilen über Sie.

Nach ihren Vorgaben entwickelte die Software-Schmiede „tap tap tap“ die vielen iPhone Usern bekannte Camera+ App. Sie hat das eingebaut, was sie für sinnvoll erachtete und zu Recht ist die App immer unter den Top 10 der Kamera Apps vertreten. Lisa Bettany hat in einem kleinen Projekt alle bisherigen und aktuellen iPhone Kamera-Generationen (Erste iPhone Generation, iPhone 3G, iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S und iPhone 5) verglichen und gegenüber gestellt. Die dabei gemachten Fotos sind allesamt mit der Camera+ App fotografiert worden. Dabei kamen drei Szenarien in Betracht:

  • eine gut beleuchtete Makro-Einstellung, um die Details und Qualität der Kameras zu testen
  • eine Skyline wurde fotografiert, um die Schärfe und Sättigung zu testen
  • eine Kerze diente als schwache Lichtquelle um das Rauschverhalten bei Makroaufnahmen zu testen

iPhone 5 Macro

Zum Schluss kam Sie zu dem Ergebnis, dass das iPhone 5 die besten Resultate dank schärferer Fotos, einem exakteren Weißabgleich, Kontrast und Sättigung erzielt. Vergleichsbilder könnt ihr auf der unten genannten Quelle anschauen. Wie man dort auf den Fotos erkennen kann, hat die Smartphone* Kamera und das nicht nur bei Apple, riesen Schritte nach vorn gemacht. Man zu Recht behaupten, dass eine Smartphone* Kamera einer Digitalkamera in Qualität kaum noch nachsteht.

Nehmt ihr noch eine Kamera mit in den nächsten Urlaub oder seit ihr nur mit dem Smartphone* unterwegs um Urlaubsbilder zu fotografieren?

Quelle: campl



  1. Scav

    Wenngleich die Smartphonekameras immer besser werden, vermisse ich dennoch einen optischen Zoom.

    Weiterhin nehme ich deshalb für Urlaubsfotos dann doch lieber meine DSLR.

    Für Schnappschüsse sind aber die Smartphonecams mehr als ausreichend.


Schreibe einen neuen Kommentar