Acer Iconia W3 mit 8,1 Zoll-Display, Windows 8 und Intel Atom offiziell vorgestellt – erste Hands-On-Videos

iconia_w3

Im Rahmen der Computex 2013 in Taipeh hat Acer das bereits vor mehreren Tagen aufgetauchte Iconia W3 offiziell vorgestellt. Das 8,1 Zoll großes Tablet ist das erste Gerät in diesem Formfaktor, welches als Betriebssystem auf Windows 8 setzt. Das Gerät wird zu einem Preis von 329 Euro auf den Markt kommen und enthält zusätzlich auch noch eine Vollversion von Microsoft* Office Home & Student 2013.

Das Acer Iconia W3-810 besitzt wie gesagt ein 8,1 Zoll großes Display*, wobei es leider kein IPS-Panel ist und somit nicht gerade über die besten Blickwinkel verfügt, und eine Auflösung von 1280 x 800 Pixel. Ein Intel Atom Z2760 Dual-Core-Prozessor mit 1,8 GHz pro Kern und ein Arbeitsspeicher von zwei Gigabyte sorgen für die nötige Leistung. Der interne Speicher ist entweder mit 32 oder mit 64 Gigabyte ausgestattet, kann aber per microSD-Karte noch erweitert werden. Daneben stehen auch noch ein MicroUSB-Port und ein MicroHDMI-Anschluss zur Verfügung. Auf der Rückseite ist außerdem noch eine 2 Megapixel-Kamera verbaut.

Als Zubehör bietet Acer eine Bluetooth-Tastatur an, die im Vergleich zum Tablet ziemlich größ ausfällt und mit 69 Euro auch nicht gerade günstig. Die Verbindung mit dem Acer Iconia W3 wird über Bluetooth geregelt.

Zum Schluss noch einmal die technischen Daten in der Zusammenfassung:

  • Betriebssystem: Microsoft* Windows 8
  • Display*: 8,1 Zoll Display* mit 1280 x 800 Pixel
  • Prozessor: Intel Atom Z2760 Dual-Core-Prozessor mit 1,8 GHz
  • Arbeitsspeicher: 2 GB
  • Speicher: 32 GB / 64 GB + microSD-Slot
  • Kamera: 2MP Front / 2MP Rückseite
  • Anschlüsse: Micro-USB 2.0, micro-HDMI
  • Sonstiges: Vollversion von Microsoft* Office Home & Student 2013
  • Zubehör: Optionales Bluetooth-Keyboard
  • Akku: 6.800 mAh
  • Maße: 11,35 mm dünn
  • Gewicht: 540 Gramm
  • Preis: 329€ mit 32 GB / 379€ mit 64 GB
  • Verfügbarkeit: Juni 2013



  1. bloghandy

    Das Gerät mit Android und ich hätte mir vorstellen können, dass das Tablet sich durchaus gut verkaufen ließe. Vor allem in Verbindung mit der externen Tastatur. Aber mit Windows 8 werden sich viele schwer tun. Schaun wa mal…

      • bloghandy

        Der Preis für die Ausstattung ist tatsächlich der Kracher und wenn man sich die Tastatur dazu kauft, ist man immer noch gerade mal bei 400 Euro. Da kann man nichts meckern.


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar