Google Chrome: Sprachausgabe jetzt auch in Deutschland verfügbar

google_chrome

Im Rahmen der Google I/O hat der Software-Gigant die Sprachausgabe für den hauseigenen Browser Chrome vorgestellt, die ab dem heutigen Tag auch in Deutschland verwendet werden kann.

Die Spracheingabe ist bereits seit Ende des letzten Monats in Google Chrome* vorzufinden und hat bereits die Suche per Sprache ermöglicht, mehr aber auch nicht. Zu diesem Zeitpunkt fehlte die passende Sprachausgabe, wie man es von Google Now im Android*-Betriebssystem kennt. Ab sofort steht aber auch die Sprachausgabe in Deutschland zur Verfügung und liefert für eine Reihe von Suchanfragen die sprachlichen Ergebnisse. So antwortet der Browser beispielsweise auf die Frage nach der Hauptstadt von Deutschland, die Höhe vom Eifelturm, dem Alter von Prominenten, einer Route, nach dem Wetter in XY und einer Reihe von anderen Dingen.

In Zukunft wird Google das Ganze sicherlich noch weiter ausbauen und die Funktionalität erweitern. Leider fehlt momentan immer noch die Möglichkeit zum Aufrufen der Sprachsuche durch die Spracheingabe von „Ok, Google“, der Benutzer kann zur Zeit die Suche nur über ein Shortkey (Strg + Shift + Punkt) oder das Mikrofon-Symbol aufrufen.