Samsung Galaxy S4: Verkaufszahlen könnten schlechter ausfallen als erwartet

S4_0469

Das Samsung* Galaxy S4 war bislang ein voller Erfolg für die Südkoreaner und hat bereits zu Beginn die ersten Rekorde gebrochen. Die Glückssträhne könnte aber in absehbarer Zeit enden, wenn man jedenfalls den neusten Einschätzungen Glauben schenken möchte.

Ein Bericht von Barrons enthüllt, dass die Susquehanna Financial Group kürzlich ein neutrales Rating für die Broadcom-Aktie und ein positives Rating für die Qualcomm sowie Maxim-Aktie ausgesprochen hat. Die drei Unternehmen liefern Bestandteile für das Samsung* Galaxy S4 und sind somit Indikatoren für die Verkaufszahlen des Gerätes. Maxim und Broadcom sollen laut des Analysten Chris Caso die Erwartungen verfehlen, was wiederum durch geringere Auslieferungen des Samsung*Flaggschiffs zustande kommen soll. Außerdem hat Caso noch mitgeteilt, dass Samsung die Investoren in ihren Erwartungen gebremst hat und die Prognose der verkauften Geräten von 25 Millionen auf 20 Millionen im aktuellen Quartal verringert hat. Im dritten Quartal sollen ebenfalls „nur“ 20 Millionen statt 30 Millionen Exemplare über die Ladentheke gehen.

Samsung soll sich in der Zwischenzeit auf das günstigere iPhone vorbereiten, um die Marktanteile im vierten Quartal möglichst beizubehalten. Daneben möchten die Südkoreaner den Wechsel der „normalen“ Handys auf günstige Smartphones* beherrschen und in diesem Zug die Anteile weiter ausbauen.



  1. Niklas

    Ist doch klar das die mehr verkaufen als HTC wenn sie das Ss4 alle 4 Wochen runtersetzen jetzt kostet es nur noch 500€ da würde ich mich als Ss4 Besitzer verascht vorkommen

  2. Frank Wolter

    Gerade gibt es ein Sofort-Kauf bei ebay fuer 445 EUR inkl. kostenlosem Versand. Der Haendler hat mehr als 1100 positive Bewertungen. Die schwarze Version geht schneller weg als die weisse.


Schreibe einen neuen Kommentar