USA: Samsung erzielt erstmalig seit dem iPhone 5-Launch höhere Verkaufszahlen als Apple

screen shot 2013-06-05 at 9.20.17 am

Das Samsung* Galaxy S4 hat sich wie zu erwarten zu einem vollen Erfolg entwickelt und konnte sich sogar in dem Heimatland des ärgsten Konkurrenten durchsetzen. Samsung* erzielte im letzten Monat erstmalig seit dem Marktstart des iPhone 5 höhere Verkaufszahlen als Apple und konnte die Pole-Position bei den amerikanischen Mobilfunkbetreibern erreichen.

Der Analyst Michael Walkley von Canaccord Genuity hat kürzlich im Business Insider mitgeteilt, dass das Samsung*-Flaggschiff das meistverkaufte Smartphone* bei Verizon, Sprint und T-Mobile im letzten Monat war. Bei AT&T hat das Samsung Galaxy S4 „nur“ den zweiten Platz hinter dem iPhone 5 eingenommen. Darüber hinaus wurden auch die Preise für die Geräte des letzten Jahres reduziert, so dass die Verkaufszahlen deutlich gestiegen sind. Durch diese Erfolge konnte Samsung das Unternehmen aus Cupertino im Heimatland überbieten und hat mehr Geräte an den Mann und die Frau gebracht. Das enorme Marketingbudget von über 2,5 Milliarden US-Dollar im ersten Quartal 2013 hat sich somit bezahlt gemacht.

Die New York Times hat jedoch angemerkt, dass in der Statistik nur die Geräte enthalten sind, die bei den Netzbetreibern verkauft wurden. Apple besitzt 250 Retail Stores in den Vereinigten Staaten, die noch einmal einen Großteil der verkauften iPhones ausmachen und in der Statistik nicht enthalten sind. Die Aussage wird durch diesen Fakt etwas abgeschwächt.