WWDC 2013: Neue iWork-Versionen und iWork for iCloud angekündigt

iwork-in-the-cloud

Apple hat nicht nur OS X Mavericks, neue MacBook Airs und iOS 7 im Rahmen der WWDC-Keynote enthüllt, sondern auch etwas zum angestauben Thema „iWork“ rausgerückt. Apple hat sowohl für Ende des Jahres ein Update für die Desktop- und iOS-Versionen als auch „iWork in the iCloud“ offiziell angekündigt.

Die iCloud-Variante von iWork ermöglicht das webbasierte Editieren von Dokumenten wie zum Beispiel Microsoft* 365 und Google Docs. Es können Textdokumente, Präsentationen und Tabellen direkt im Browser erstellt werden, um diese sowohl auf anderen Geräten als auch auf den Desktop-Versionen weiterzuverwenden. Darüber hinaus können natürlich auch Office-Dokumente in die Weblösung importiert und editiert werden. Auf diese Art und Weise können in Zukunft auch iWork-Dateien auf Windows-Rechnern aufgerufen und bearbeitet werden.

iWork in the Cloud wird noch dieses Jahr erscheinen und steht für registrierte Benutzer ab sofort zur Verfügung.