Galaxy S6 Hands on

Tipps und Tricks zu dem Samsung Galaxy S6 und S6 Edge – Screenshot, Reboot, Simkarte

Das Samsung Galaxy S6* und das S6 Edge sind bereits seit dem 10. April 2015 in Deutschland erhältlich. Die Smartphones überzeugen durch innovative Ausstattung. Daher erreichten die neuen Samsung* Modelle in verschiedenen Fachzeitschriften sehr gute Testergebnisse. Im Folgenden werden die häufig gestellten Fragen geklärt, sodass die optimale Nutzung möglich ist.

Wie kann ein Screenshot erstellt werden?

Ein Screenshot* kann auf drei verschiedenen Wegen erstellt werden. Durch das gleichzeitige Drücken von 2 Sekunden des Home- und Power-Buttons wird ein Screenshot* erstellt und gespeichert. Diese Variante funktioniert auf vielen anderen Geräten (wie dem LG G4 oder dem Huawei P8) ebenfalls. Die zweite Alternative besteht darin, dass mit der Handkante über das Display* von links nach rechts und umgekehrt gewischt wird. Dabei muss in den „Einstellungen“, „Bewegungen und Gesten“ die Option „Aufnehmen durch Wischen“ aktiviert sein. Die letzte Variante kann in den „Einstellungen“ unter dem Punkt „Eingabehilfe“ gefunden werden. Dort muss der Unterpunkt „Geschicklichkeit & Interaktion“ ausgewählt werden. Von dort kann das „Assistentenmenü“ gestartet werden. Ist das „Assistentenmenü“, erscheint oben rechts ein graues Kästchen, mit welchem verschiedene Optionen zur Auswahl stehen. Eine Option heißt „Screenshot*“.

Wie kann ein Reboot erzwungen werden?

Bei den vorherigen Modellen war es möglich, den Akku herauszunehmen. Bei dem Samsung Galaxy S6* und dem S6 Edge ist der Akku jedoch fest verbaut, wodurch ein Entfernen äußerst schwierig ist.  Wird der Akku selbstständig – also nicht vom Fachmann – entfernt, verliert das Smartphone* die Garantie.

Um einen Neustart dennoch zu erzwingen, kann eine Tastenkombination betätigt werden. Hierfür muss die Lautstärke-Wippe nach unten und gleichzeitig der Power-Button gedrückt werden. Erfolgt dies über den Zeitraum von 10 Sekunden, wird das Smartphone* neu gestartet.

Welche SIM-Karte kann in das Samsung Galaxy S6 Edge eingelegt werden?

Anders als die vorherigen Modelle benötigen das S6 und das S6 Edge eine Nano SIM-Karte. Es sind drei Varianten von SIM-Karten üblich: die Standard SIM-, die Micro SIM- und die Nano SIM-Karte. Im Größenverhältnis ist die Nano SIM-Karte die kleinste Variante.

Welche Möglichkeiten gibt es, falls das Sperrmuster/ Sperrcode vergessen wird?

Auch in diesem Fall können drei verschiedene Wege genutzt werden.

Sperre dein Handy einfach durch kurzes drücken der „Auflegen“-Taste.
Danach mit der „MENU“-Taste wieder entsperren.
Jetzt wirst du nach dem Muster gefragt.
Gib jetzt einfach mehrmals hintereinander irgendein Muster ein (waren glaub ich 5mal).
Dann bekommst du eine Speere für ca. 15 Sek und darfst es dann nochmal versuchen.
Jetzt hast du aber im unteren Bildschirmbereich eine Schaltfläche die „Muster vergessen“ o.ä. heißt.
Da klickst du drauf und kannst dich dann an deinem Google-Konto anmelden um dein Handy zu entsperren und dann ggf. wieder ein neues Muster erstellen.

Eine zweite Alternative besteht darin, dass das Gerät in den Werkszustand zurückgesetzt wird. Hierbei gehen alle Daten verloren. Für 80 bis 100 Euro kann das Gerät zu dem Hersteller gesendet werden. Dieser setzt das Gerät zurück. Schneller und wesentlich günstiger kann das Gerät auch selbst auf den Werkszustand gesetzt werden:

  1. Gerät ausschalten
  2. Lauter- (Home-) und Einschalttaste gleichzeitig gedrückt halten
  3. Mit den Lauter- und Leiser-Tasten zum Punkt „“wipe data/factory reset“ navigieren
  4. Mit Lauter- und Leiser-Tasten zum Punkt „YES — delete all user data“ navigieren
  5. Mit Einschalttaste bestätigen

Wie können die Entwickleroptionen aktiviert werden?

Ab den Android* Version 4 sind die Entwickleroptionen versteckt. Zunächst wird im Menü die Einstellungen ausgewählt. In den Optionen können die Punkte „Über das Telefon“ oder „Info zu Gerät“ angesehen werden. Dort wird dann 7x auf die Build Nummer getippt und es erscheint die Meldung „Sie sind jetzt Entwickler“. Ab diesem Zeitpunkt ist der Menüpunkt „Entwickler-Optionen“ verfügbar.

Für weitere Fragen kann das Benutzerhandbuch im Internet eingesehen werden. Diese steht sowohl in der deutsche als auch in der englischen Sprache bereit.



    • Bastian Ebert

      Ist bereits ein Email Account mit dem Gerät verknüpft, also können Email vom Handy abgerufen und verschickt werden? Falls ja reicht es, in der Galerie das Bild anzuwählen, auf Senden zu gehen und dann dort Email auszuwählen.Dann sollte das Galaxy A3 das Bild über den Mailaccount versenden.


Schreibe einen neuen Kommentar