Sicherheit

Apple: Wir sollen Backdoors in iPhones einbauen

Gestern wurde bei Apple direkt von Tim Cooks eine Nachricht an die Nutzer veröffentlicht in der das Unternehmen die aktuellen Verhandlungen bzw Forderungen zum Thema Sicherheit und Verschlüsselung aufgreift. In den USA scheint der Druck auf das Unternehmen zu wachsen, Zugriff auf Nutzerdaten in vielen Fällen zu ermöglichen. Apple schreibt, es sei daher an der Zeit für eine öffentliche Diskussion zu dem Thema und auch, dass es wichtig ist für die Kunden zu wissen, welche Interessen hier am Werk sind.

Prinzipiell schreibt Apple, das man Nutzerdaten nicht als Ware betrachtet und eine Verschlüsselung als einzigen Weg sieht, die Daten der Nutzer zu sichern. Im Original heißt es:

For many years, we have used encryption to protect our customers’ personal data because we believe it’s the only way to keep their information safe. We have even put that data out of our own reach, because we believe the contents of your iPhone are none of our business.

Allerdings scheint diese Unternehmenspolitik nun ins Wanken zu geraten, weil die US-Regierung und die Sicherheitsbehörden nach mehr Zugriff verlangen. Konkret und sehr deutlich schreibt iTm Cooks:

They [die US Regierung] have asked us to build a backdoor to the iPhone.

Auch das FBI wollte von Apple, das man Möglichkeiten in die iPhone einbaut, um die Sicherheitsmaßnahmen zu umgehen. Apple sieht darin ein massives Sicherheitsproblem, weil diese Möglichkeiten zur Umgehung der Verschlüsselung natürlich auch von Dritten genutzt werden könnte. Die Sicherheit der Geräte wäre damit kompromittiert. Apple spricht hier sogar sehr deutlich davon, dass man die eigenen Nutzer im Auftrag der Regierung hacken sollte. Das FBI beruft sich dabei auf den All Writs Act von 1789 um Zugang zu bekommen – das macht deutlich wie schizophren die Debatte an sich ist.

Bisher scheint sich Apple den Forderungen von Regierung und Behörden noch widersetzt zu haben, aber der Schritt an die Öffentlichkeit macht deutlich, wie ernst die Lage ist und das man alleine wohl bald gezwungen wäre, die eigenen Geräte mit künstlichen Schwachstellen zu versehen.

Es ist Übrigens anzunehmen, dass nicht nur Apple mit den Forderungen der Regierung konfrontiert ist, sondern das auch Android* solche Anfragen bekommen hat.

 

 

 

Bisher noch keine Bewertung.
Bitte warten ...


  1. Apple bekommt Unterstützung von Google gegen das FBI | Appdated

    […] Brandbrief von Apple gestern zum Vorgehen der US-Regierung um Zugang zu iPhones zu bekommen, hatte für einiges Aufsehen […]

    Bisher noch keine Bewertung.
    Bitte warten ...

Schreibe einen neuen Kommentar