samsung-galaxy-s8-render-170113_6_3

Galaxy S8 -Händlerdatenbank zeigt bereits Preise und Farben

Die ersten Händler bereiten sich darauf vor, die neuen Samsung* Galaxy Topmodelle in ihre Geschäfte aufzunehmen und im Zuge dessen wurde wohl auch unabsichtlich ein Eintrag aus einer Händlerdatenbank aus der Ukraine geleakt, der möglicherweise bereits das neue Lineup zeigt.  Ein Nutzer hat den Screenshot* per Twitter verbreitet, mittlerweile ist der Tweet aber wieder gelöscht. Dabei bestätigen sich viele bereits bekannte Gerüchte. So wird es kein neues Edge-Modelle geben, sondern die größere Version der beiden neuen Galaxy S8 Varianten soll unter der Bezeichnung Samsung Galaxy S8+ laufen.

Der geleakte Screenshot* im Original:

Das Samsung* Galaxy S8 wird also in drei Farbvarianten angeboten. Neben Schwarz und Gold steht auch Orchid Gray als Variante zur Auswahl. Die gleichen Farben gibt es auch beim Galaxy S8+. Dazu kann man auch bereits die Versionsnummer sehen. Das Galaxy S8+ wird unter der Modellnummer SM-G595 auf den Markt kommen und das normale S8 als das SM-G950.

Der Preis liegen dabei leider wir erwartet deutlich über den Preisen, die man aktuell für ein Galaxy S7 zahlt. Samsung* scheint viel neue Technik in die Modelle gepackt zu haben und ruft dafür auch einen etsprechend hohen Preis auf. Umgerechnet liegen die Modelle bei folgenden Summen:

  • Samsung* Galaxy S8 SM-G950 mit 5,8 Zoll und 3250mAh für um die 900 Euro
  • Samsung* Galaxy S8+ SM-G955 mit 6,2 Zoll und 3750mAh für um die 1000 Euro

Das wäre im Vergleich zu den aktuellen Modellen ein deutlicher Aufschlag, denn die aktuellen S7 Modelle waren mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 700 bis 800 Euro auf den Markt gekommen. Stimmen die Preise so, wäre das eine Erhöhung um immerhin 200 Euro pro Gerät.

Im Leak wird der Marktstart der Geräte mit der 14. Kalenderwoche  angeben. Das wäre dann die ersten Aprilwoche vom 4. bis zum 10. April. Bisher waren die meisten Gerüchte davon ausgegangen, dass die Modelle etwas später auf den Markt kommen würden, als Termin wurde immer wieder der 21. April genannt. Sollten sich die neuen Infos bewahrheiten, kämen die Geräte fast 14 Tage früher auf den Markt – Samsung Fans wird es freuen.

Die M64 in der Bezeichnung steht wahrscheinlich für die 64GB Speicherversion. Sammobile hat bereits berichtet, dass es für Europa möglicherweise nur diese Variante geben wird. Die größere Modelle mit mehr Speicher sollen wohl nicht für den nord-amerikanischen und europäischen Markt zur Verfügung stehen. Stattdessen soll in diesen Bereich lediglich die Variante mit 4GB RAM und 64GB internem Speicher verkauft werden. Damit gäbe es in Deutschland und Europa vom neuen Topmodell von Samsung nur die kleinere Version – die von vielen anderen Mitbewerbern möglicherweise in Sachen RAM bereits abgehängt wird. Man kann sich zumindest vorstellen, dass Unternehmen wie OnePlus nur darauf warten werden, eigene Modelle mit mehr RAM und mehr internem Speicher als Samsung auf den Markt zu bringen. Für das Image wäre diese Entscheidung daher wohl eher negativ und für die Kunden auch.

Insgesamt verdichten sich langsam die Daten rund um das Samsung Galaxy S8 und auch um die S8+ Version und das Bild des neuen Modells wird zunehmen klarer. Es wird wahrscheinlich auch nicht mehr lange dauern, bis Samsung die Geräte vorstellt, als Termin ist hier Ende März anvisiert.