chipped

iPhone 7 – Oberflächen-Schäden bei der mattschwarzen Version

Apple Kunden, die ein iPhone 7* nutzen und sich dabei für den matt-schwarzen Farbton entschieden haben, steht derzeit in einigen Fällen einem sehr ärgerlichen Problem gegenüber. Das Finish der Geräte blättert ab und zwar – wenn man den Nutzern glaube darf – ohne Fremdeinwirkung. Es gab also keine Stürze oder andere Vorkommnisse, die diese Schäden erklären könnten.

Im Apple Forum schreibt ein Nutzer zu diesem Problem:

I have been using iPhone 7* Plus Matt Black for about one month with fully covered by a TPU casing and full screen tempered glass most of the time. I just open the casing once a week to wipe the dust off from the phone. Until yesterday when I take off the casing, and notice there is something at the edge of the phone body next to UP Volume button. At first I thought it just the dust. I try to wipe it using microfibre cloth as usual. Until I look closely it is the metal part of the body. It seems that the black anodised paint had been chipped off from the phone body. I am really disappointed with what happen to the phone because I was using it very careful.

Und ein andere Nutzer ergänzt:

Same Problem here. Issues started few days after unboxing. Had it in a bumper and never dropped it. Paint chipped of around the speaker first and now punctually all around the phone.

Die Schäden treten dabei an unterschiedlichen Bereichen der Geräte auf und teilweise auch dort, wo eigentlich eine Schutzhülle Beschädigungen ausschließen sollte. Das spricht dafür, dass es sich tatsächlich nicht um Schäden aufgrund von Stürzen handelt. Besonders häufig scheinen kleine Teile der Oberfläche an den Lautsprechern abzuplatzen, aber einige Bilder zeigen auch Schäden, die direkt auf der glatten Rückseite entstanden sind, mitten in der Oberfläche. Es sieht dabei immer so aus, als hätten sich kleine Teile der Oberfläche gelöst und wären abgeplatzt.

Die Schäden treten dabei derzeit wirklich nur an der normalen schwarzen Variante auf. Die teure Jet-Black Version des iPhone 7* scheint bisher noch nicht betroffen zu sein.

Apple setzt bei dieser Version auf ein eloxierte Oberfläche. Dabei wird die oberste Schicht des Aluminiums des Bodys oxidiert. Es entsteht eine sehr dünne Schutzschichts, die farblich angepasst werden kann. Das Problem dabei: ist diese Schicht durchbrochen, wie in den vorliegenden Fällen, gibt es keinen Schutz mehr für das metall darunter und es ist dem normalen natürlichen Oxidierungsprozess ausgesetzt. Warum es aber zu den Problemen kommt, ist derzeit noch unklar.

Im Apple Forum selbst hat noch kein Apple Mitarbeiter zu diesem Thema geantwortet und auch eine offizielle Stellungnahme von Apple dazu steht noch aus. Allerdings dürfte in diesem Fall die normale Gewährleistung für die Geräte greifen – die meisten betroffenen Modelle dürften ja nur wenige Monate alt sein und damit noch in die volle Gewährleistung fallen. Apple sieht das aber laut Maclife anders und verweigert an dieser Stelle den Austausch – ob das aber so einfach möglich ist, kann durchaus kritisch hinterfragt werden.

Ähnliche Probleme gab es bereits beim iPhone 5 – ebenfalls in der schwarzen Version. Ob es einen Zusammenhang gibt, ist aber noch unklar.

Weitere Bilder zu diesem Problem: