Rubin, Rubinphone

Rubin-Phone – kommt das Modell auch als rahmenlose Variante?

Andy Rubin ist einer der Mitbegründer von Android* und hatte bereits Anfang des Jahres angekündigt, dass er ein eigenes Smartphone* auf den Markt bringen will. Das „Rubinphone“ soll dabei ein Topmodell mit Android* Betriebssystem werden. Bei Bloomberg schrieb man dazu:

The centerpiece of the system is a high-end smartphone* with a large edge-to-edge screen that lacks a surrounding bezel. At the Consumer Electronics Show in Las Vegas in early January, Rubin discussed the smartphone* with mobile carrier executives, including some from Sprint Corp., people familiar with the talks said.

Es gibt dabei noch keinen Namen für das neue Gerät, das derzeit entwickelt wird, aber es sind bereits einige Eckdaten bekannt:

  • HighEnd Gerät mit bester Technik-Ausstattung
  • weitgehend randloses Design
  • Keramik als Material
  • modular oder zumindest erweiterbar, so das auch die Hardware von Drittanbieter an das Gerät angeschlossen werden kann

Nun hat Rubin auf Twitter ein erstes Bild gepostet, dass man als Teaser verstehen kann und das zumindest einen sehr kleinen Ausschnitt des neuen Modells zeigen dürfte. Das Design erinnert dabei sehr an das Mi Mix. Das neue Smartphone* kommt mit sehr kleinen Rändern aus. Vor allem der obere Rand (der auch im neuen Galaxy S8* und dem LG G6 zwar kleiner aber noch vorhanden ist) scheint weitgehend weg gefallen zu sein. Die wichtigsten Elemente wie Lautsprecher oder Kamera dürften damit entweder unter das Display* gewandert sein oder wurden an anderer Stelle platziert.

Dazu gibt das Bild auch einen Eindruck, wie weit man bei der Entwicklung des neuen Rubin-Smartphines bereits fortgeschritten ist, denn wie es aussieht, hält Rubin einen funktionsfähigen Protoytpen samt laufenden Android* in der Hand. Das deutet darauf hin, dass man den Zeitplan für die Entwicklung der Geräte wohl einhalten wird. Geplant ist, bereits Mitte 2017 die neuen Smartphones vorzustellen. Es ist also gar nicht mehr so viel Zeit, bis man Modelle braucht, die marktreif sind. Wann sie dann erhältlich sind und welche Auflage für die Smartphones geplant ist, wurde aber noch nicht mit geteilt.

Durch die Orientierung auf den HighEnd-Bereich werden die Geräte aber auf jeden Fall auch sehr hohe Preise haben. Derzeit spricht man von Preisen im Bereich von 650 bis 750 Euro und damit würden sich das neue Gerät von Andy Rubin in einer Klasse mit dem iPhone, dem Galaxy S7 und dem Google Pixel bewegen. Die Erwartungen sind damit natürlich auch sehr hoch, denn um ein neues Topmodell auf dem Markt zu positionieren, braucht es noch etwas mehr als die oben angesprochen Eigenschaften. Es wird also spannend werden zu sehen, was noch so alles in dem neuen Gerät stecken wird.