firefox-blog-quantum-header-768×423

Firefox 53: 10 Prozent weniger Abstürze

Mozilla hat heute mit dem Firefox 53 eine neue Version des Browsers veröffentlicht, die nach eigenen Angaben des Unternehmens schneller und vor allem stabiler laufen soll. Dabei setzt das Unternehmen auf eine neue Technik, die in der Praxis bei Tests die Zahl der Abstürze um etwa 10 Prozent verringert hat. Grundlage dafür ist die Trennung der grafischen Aufbereitung der Browserinhalte vom Hauptprozess des Browsers.

Das Unternehmen schreibt zu den technischen Hintergründen:

Ein Kernstück der Browser-Engine, der sogenannte ‚Graphics Compositor‘, läuft nun in einem separaten Prozess, der vom Firefox-Hauptprozess getrennt ist. Der Compositor gibt vor, was auf dem Bildschirm zu sehen ist, indem er alle im Browser errechneten Grafik-Ebenen in einem Bild vereint – ganz ähnlich, wie auch Photoshop Ebenen kombiniert. Da der ‚Quantum Compositor‘ über den Grafikprozessor läuft und nicht über den Hauptprozessor, ist er ausgesprochen schnell. Außerdem: Da es gelegentlich in zugrundeliegenden Gerätetreibern zu Bugs kommt, kann der Graphics Compositor hin und wieder abstürzen. Indem der Quantum Compositor nun aber in einem separaten Prozess läuft, ereilt nicht mehr den gesamten Firefox oder auch nur das aktuell geöffnete Tab dasselbe Schicksal, wenn er es selbst einmal abstürzt.

Allerdings wird die neue Technik nicht für alle Nutzer verfügbar sein. Laut Mozilla funktioniert die Neuerung nur bei Nutzern, die den Firefox Browser in Verbindung mit Windows 10, 8 oder 7 mit Plattformupdate und Grafikkarten von Intel, NVidia oder AMD verwenden. Macs sind daher ausgeschlossen, das hat auch einen guten Grund: Auf MacOS läuft das Grafik-Compositing bereits so stabil, dass ein separater Prozess für den Compositor gar nicht nötig ist.

Zu den weiteren Neuerungen im Firefox schreibt das Unternehmen:

  • Two new ‚compact‘ themes available in Firefox, dark and light, based on the Firefox Developer Edition theme
  • Lightweight themes are now applied in private browsing windows
  • Reader Mode now displays estimated reading time for the page
  • Windows 7+ users on 64-bit OS can select 32-bit or 64-bit versions in the stub installer


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.