C9ya1WZWAAA3yFu

iPhone 8 Schema-Zeichnung wohl doch nur ein Fake

In den letzten Tagen machten Entwicklungsskizzen und Schema-Zeichnungen die Runde, die angeblich das neue iPhone 8 zeigen sollten. Die Bilder waren vor allem deswegen aufsehenerregend, weil sie andeuteten, dass Apple in diesem Jahr beim iphone 8 wohl den Touch ID Button auf die Rückseite verlegt und ihn mittig unter dem Logo anbringt.

Bei OnLeaks hat man jetzt allerdings darauf hingewiesen, dass zumindest die gestrige Zeichnung den Entwicklungsskizzen des iPhone 7* sehr ähnlich sieht – um genau zu sein ist die Skizze bis auf den Sensor und die Kamerabereiche identisch. So gibt es beispielsweise nach wie vor Halterung für die Blitz LED an der Stellen, an der sie im iPhone 7* zu finden war. Am unteren Rand scheint auch ein Bereich für den Stecker und den Button vorgesehen zu sein – zumindest den Button soll es aber wohl im iPhone 8 gar nicht mehr an dieser Stelle geben.

Das könnte darauf hin deuten, das Apple möglicherweise am Case der Geräte in 2017 gar nicht so viel ändern wird. Allerdings wäre das dann bereits das vierte Jahr in Folge, dass man ein ähnliches Case verwendet und das klingt eher unwahrscheinlich.

Es ist daher naheliegender, dass die aktuelle Zeichnung zur Rückseite des kommenden iPhone 8 ein Fake ist, der mit dem neuen Modell zumindest noch nicht sehr viel zu tun hat. Das wäre wenig erstaunlich, denn im Vorfeld neuer iPhone Modelle gibt es immer auch viele Informationen und Leaks, die sich dann als nicht zutreffend heraus stellen. Es heißt auch nicht, dass die neuen iPhone 8 Geräte den Sensor nicht auf der Rückseite haben werden und es ist durchaus denkbar, das es ein vertikalen Dual Lens Setup geben wird – die aktuellen Veröffentlichungen scheinen nur kein Beleg dafür zu sein.

Man sollte an der Stelle also noch nicht zu sehr viel auf diese Informationen geben (und auch nicht zu stark auf Apple schimpfen, weil der Sensor so merkwürdig platziert scheint).

Wohl längere Wartezeiten in diesem Jahr

Wesentlich sicherer scheint dagegen, das Kunden auf die neuen iPhone 8 Modelle in diesem Jahr etwas länger werden warten müssen als in den Vorjahren. Mittlerweile geht auch Analyst Brian White von Drexel Hamilton davon aus, dass die iPhone 8 Geräte wohl noch nicht direkt im September zur Verfügung stehen werden – man sie aber bereits ab diesem Zeitpunkt vorbestellen kann. Grund für die Wartezeit sind die neu eingesetzten Komponenten im iPhone 8 (White spricht hier von 3D Sensors), die wahrscheinlich im September noch nicht in ausreichendem Maße zur Verfügung stehen werden und damit die Auslieferung nach hinter verschieben.

Insgesamt soll es 2017 drei Modelle der neuen iPhone Generation geben. Geplant sind dabei:

  • iPhone 7s mit 4,7 Zoll Display* und TFT-LCD* Bildschirm
  • iPhone 7s mit 5,5 Zoll Display* und TFT-LCD* Bildschirm
  • iPhone 8 mit 5,8 Zoll Display* und AMOLED Bildschirm

Die iPhone 7s Modelle setzen dabei nicht auf die neue Technik und sind von der Verzögerung bei der Auslieferung nicht betroffen. Man wird sie also bereits im September bekommen können. Das iPhone 8 dagegen kann wohl bereits ab September vorbestellt werden, es kann dann aber durchaus einige Wochen dauern, bis die Geräte verfügbar sind. White nennt noch kein genaues Datum, ab wann man mit dem iPhone 8 im Handel rechnen kann, geht aber davon aus, dass die Modelle noch vor Weihnachten ausgeliefert werden.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.