iphone7concept2

iPhone 8 – Vorbestellung im September, Auslieferung deutlich später

Mittlerweile häufen sich die Anzeichen, das Kunden auf die neuen iPhone 8 Modelle in diesem Jahr wahrscheinlich etwas länger werden warten müssen als in den Vorjahren. Mittlerweile geht auch Analyst Brian White von Drexel Hamilton davon aus, dass die iPhone 8 Geräte wohl noch nicht direkt im September zur Verfügung stehen werden – man sie aber bereits ab diesem Zeitpunkt vorbestellen kann. Grund für die Wartezeit sind die neu eingesetzten Komponenten im iPhone 8 (White spricht hier von 3D Sensors), die wahrscheinlich im September noch nicht in ausreichendem Maße zur Verfügung stehen werden und damit die Auslieferung nach hinter verschieben.

Macrumors zitiert den Analysten wie folgt:

Our contact strongly believes the 5.8-inch iPhone 8 will be delayed by several weeks due to challenges around the 3D sensing technology, but still in time for the December holidays. This is not the first time that we’ve heard about a potential delay with a new iPhone; however, our contact was so emphatic about the delay that we are taking this data point more seriously. Since it is only April, this situation could improve. Essentially, our contact believes customers will be able to pre-order the new 5.8-inch iPhone 8 along with the new 4.7-inch and 5.5-inch iPhones in September; however, the 5.8-inch iPhone 8 will not be available for delivery until several weeks later.

Insgesamt soll es 2017 drei Modelle der neuen iPhone Generation geben. Geplant sind dabei:

  • iPhone 7s mit 4,7 Zoll Display* und TFT-LCD Bildschirm
  • iPhone 7s mit 5,5 Zoll Display* und TFT-LCD Bildschirm
  • iPhone 8 mit 5,8 Zoll Display* und AMOLED Bildschirm

Die iPhone 7s Modelle setzen dabei nicht auf die neue Technik und sind von der Verzögerung bei der Auslieferung nicht betroffen. Man wird sie also bereits im September bekommen können. Das iPhone 8 dagegen kann wohl bereits ab September vorbestellt werden, es kann dann aber durchaus einige Wochen dauern, bis die Geräte verfügbar sind. White nennt noch kein genaues Datum, ab wann man mit dem iPhone 8 im Handel rechnen kann, geht aber davon aus, dass die Modelle noch vor Weihnachten ausgeliefert werden.

Die Neuerungen beim iPhone 8

In diesem Jahr soll allerdings das iPhone 8 mit 5,8 Zoll die meisten Neuerungen bekommen und als Technologieträger fungieren. Dabei sollen auch die Ränder deutlich kleiner werden und der Homebutton komplett verschwinden. Damit gäbe es auch keinen separaten Button mehr, um die Geräte zu entsperren. Stattdessen wäre wohl ein Bereich des Display* (oder vielleicht auch das gesamte Display*) mit der entsprechenden Sensor-Technik ausgerüstet um Fingerabdrücke zu erkennen. Das Auflegen des Fingers auf den entsprechenden Display*-Bereich würde dann die Geräte entsperren wie bisher der Home-Button. Laut Digitimes soll diese neue Technik von TSMC hergestellt werden.

Zukünftig könnte es sein, das Apple gar nicht mehr auf Fingerabdrücke setzt. Das Unternehmen arbeitet angeblich an einer 3D Sensor Technik, mit der sich Nutzer direkt über die Kamera identifizieren lassen. So soll die neue Technik auf Infrarot Basis arbeiten und einen 1.4 Megapixel IR Sensor haben. Die Frontkamera selbst kommt dabei von Sony, der IR Sensor wird von Foxconn/Sharp hergestellt. Im iPhone 8 soll der neue Sensor vorerst nun in der Frontkamera zum Einsatz kommen. Für zukünftige Modelle könnte es diesen Sensor aber auch in der Hauptkamera geben. Möglicherweise kann man dann damit auf die Dual Lens Kamera verzichten und die gleiche Effekte mit nur einem Objektiv bekommen. Die neue Kamera soll mit dem Sensor auch in der Lage sein, ein 3D Selfie aufzunehmen, so dass man beispielsweise für Augmented Reality Anwendungen ganz neue Möglichkeiten bekommt.




Schreibe einen neuen Kommentar