pixabay-cc0-handy-smartphone

Mehr Datenvolumen bei den Prepaid Flat von ALDI Talk

ALDI Talk hat für das gesamte Portfolio an Prepaid Flatrates und Optionen das Datenvolumen angehoben. Durchschnittlich gibt es damit für Bestandskunden und auch für Neukunden etwa 40 Prozent mehr Datenvolumen zum gleichen Preis. Diese Neuerung gilt dabei dauerhaft, es ist also keine Sonderaktion wie beispielsweise bei O2. Auch bisher bereits waren bei ALDI die Tarife und Prepaid Flat preislich durchaus interessant, nun legt das Unternehmen nochmal nach und damit dürften die Tarife für viele Kunden nochmal attraktiver werden. Wahrscheinlich ist es auch kein Zufall, dass diese Neuerung im Zuge der Umstellung auf Ausweisvorlage beim Kauf veröffentlicht wurde: damit dürfte die Bestellung von ALDI Talk Karten vor allem im Geschäft komplizierter werden. Dem versucht man nun wahrscheinlich gegenzusteuern.

Die Erhöhungen bei ALDI im Detail

ALDI Talk bietet für die normale Prepaidkarte des Unternehmens eine ganze Reihe von zusätzlichen Optionen, Paketen und Prepaid Flat an. Auch eine Allnetflat mit kostenlosen Gesprächen und SMS ist im Angebot. In allen Tarifen gibt es nun mehr Datenvolumen.

Im ALDI TALK Paket 300 sind für 7,99 Euro 300 Inklusiveinheiten für Gespräche oder SMS enthalten. Das High-Speed Datenvolumen wurde von 1 GB auf 1,25 GB erhöht. Das ALDI TALK Paket 600 umfasst für 12,99 Euro 600 Inklusiveinheiten und wurde von 1,5 GB auf 2 GB High-Speed Datenvolumen erhöht. In beiden Paketen sind zudem Gespräche und SMS zu ALDI TALK innerhalb Deutschlands unbegrenzt enthalten. Das High-Speed Datenvolumen der ALDI TALK All-Net-Flat wurde sogar um 50 Prozent von 2 GB auf 3 GB erhöht. Für 19,99 Euro erhalten ALDI TALK Kunden hierbei außerdem eine Flatrate für Gespräche und SMS. Damit liegt das Unternehmen wieder über dem Angebot von Vodafone*: dort hatte man gerade erst das Volumen von 1 auf 2GB erhöht.

Kunden der ALDI TALK Internet-Flatrates freuen sich ebenfalls über mehr High-Speed-Datenvolumen. Das Datenvolumen der ALDI TALK Internet-Flatrate S für 3,99 Euro wurde auf 300 MB verdoppelt. Bei der ALDI TALK Internet-Flatrate M für 6,99 Euro sind statt bisher  500 MB nun 750 MB enthalten. Nutzer der ALDI TALK Internet-Flatrate L profitieren für nur 9,99 Euro von einer Erhöhung von 1,5 GB auf 1,75 GB und die ALDI TALK Internet-Flatrate XL für 14,99 Euro beinhaltet statt 5 GB künftig satte 5,5 GB.

Nun auch offiziell mit LTE

Auch wenn auf der Webseite von ALDI bisher noch nichts von LTE zu lesen ist, kann man mittlerweile mit den Simkarte des Unternehmens auch offiziell mit LTE surfen. LTE steht dabei für alle Tarifoptionen zur Verfügung (aber leider nicht für den Grundtarif). Die maximale Geschwindigkeit beträgt dabei 21,6MBit/s. Das ist mittlerweile der Standard für O2* Prepaidkarte, aber im Vergleich zum Speed der originalen Vodafone*- und Telekom* Prepaidkarte immer noch eher langsam. Dort bekommt man bis zu 500MBit/s (D2) und bis zu 300MBit/s (D1-Netz).

Es gibt aber leider auch eine schlechte Nachricht: wie bei vielen anderen Discounter auch wurde die Buchungszeit der Flatrates von 30 Tagen auf 28 Tage reduziert. Man bekommt also jetzt zum gleichen Preis die Leistungen 2 Tage weniger. Das scheint im Zuge der Umstellung der Discounter von Eplus auf O2* (bei der es ja bereits einige Schwierigkeiten gab), Standard zu sein, bedeutet aber auch, das Kunden etwas mehr zahlen müssen und beispielsweise in einem Jahr 13 Mal die Prepaidflat buchen müssen, statt wie bisher nur 12 Mal.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.